Besucher können über Songs mitbestimmen

1Live-Party in der Balver Höhle: Mehr als 2000 Gäste kommen

Die DJs Christian Zeller und Tobias Schäfer sowie Veranstalter Phillip Nieland und dessen Mitarbeiter Stephan Graulich schauen sich schon einmal in der Höhle um.

Balve - Die 1Live-Charts-Party am Mittwoch, 31. Oktober, in der Balver Höhle ist ausverkauft. Das teilte Veranstalter Phillip Nieland jetzt mit.

Eine Abendkasse wird nicht mehr eingerichtet. So werden bei der Party des WDR-Radiosenders 1Live knapp über 2000 Gäste in den Felsendom in der Hönnestadt kommen. 

Für Stimmung wollen an diesem Halloween-Abend die beiden heimischen 1Live-DJs Jan-Christian Zeller und Tobias Schäfer sorgen, die erstmals in der Höhle auflegen. 

Chart-Hits, Hip-Hop und House

Von 19 bis 1 Uhr werden auf der Bühne aktuelle Chart-Hits, Hip-Hop und auch House aufgelegt. Das Publikum darf sich auf 25 Songs in der Stunde freuen, die abwechselnd von den DJs anmoderiert werden. 

Über die Playlist des Abends dürfen die Partygäste übrigens mitbestimmen, indem sie die Pads nutzen, die zum Abstimmen in der Höhle ausliegen. Die Songs mit den jeweils meisten Stimmen werden von den DJs gespielt. Große Leinwände mit Videos und Fotos blenden immer wieder den aktuellen Zwischenstand der Abstimmung ein. 

Verkleidung ist kein Muss

Übrigens: Weil an Halloween gefeiert wird, sind Verkleidungen an diesem Abend kein Problem, aber keinesfalls ein Muss. 

Bei einer ersten Besichtigung der Höhle vor einigen Wochen zeigten sich die DJs, Nieland und dessen Mitarbeiter Stephan Graulich bereits begeistert von der besonderen Atmosphäre in dem heimischen Felsendom

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare