Kostenlose Führungen

1500 Besucher zur Saisoneröffnung der Luisenhütte

+
Mit Uhu, Wanderfalke und Co. waren die Skyhunters in Nature aus Menden zur Saisoneröffnung des Wocklumer Industriedenkmals gekommen. Auch die Besucher konnten sich mit den Vögeln fotografieren lassen.

Wocklum - Von ihrer besten Seite präsentierte sich am Sonntag die Luisenhütte – bei strahlendem Sonnenschein ging die Saisoneröffnung über die Bühne. Und diese erste Freiluftveranstaltung lockte 1500 junge und ältere Besucher zum Industriedenkmal nach Wocklum. Die Begrüßung nahm Landrat Thomas Gemke vor, der auf das Programm hinwies, das Führungen, Mitmachaktionen und Vorführungen von Hunden und Greifvögeln beinhaltete.

Tierisch begann der Tag, als die Hundeführer vom Hegering Lüdenscheid die in Vorstehhunde, Erdhunde und Spezialisten unterteilten Vierbeiner mit eindrucksvollen Übungen vorstellte. Kreisdirektorin Barbara Dienstel-Kümper moderierte diese.

Weil genügend Zeit zwischen den nachfolgenden Programmpunkten blieb, wurde die Luisenhütte bei kostenlosen Führungen erkundet. Interessant war auch der Besuch des Museums für Vor- und Frühgeschichte, in dem Flugsaurier gebastelt werden konnten. So mancher machte bei einem Gang durch die Räume eine ganz besondere Entdeckung: Ein blauer Dino stach aus allen Exponaten hervor. Auf die Idee kam Ulrike Knips, Museumsleiterin, die diesen als Platzhalter für Ausstellungsstücke in einem neuen Schrank ausgelegt hatte.

Auch die Hundeführer vom Hegering Lüdenscheid, hier mit Landrat Thomas Gemke und Kreisdirektorin Barbara Dienstel-Kümper (stehend, 1. und 2. von links), ließen ihre Vierbeiner Übungen vorführen.

Auf den Wiesen neben der Luisenhütte spielte sich das weitere Geschehen an diesem Tag ab, denn hier waren die Greifvögel und Hunde, aber auch die Imker des Kreisimkervereins zu sehen. Eine Schmiede war zudem aufgebaut. Gerne standen die Skyhunters in Nature aus Menden für alle Fragen rund um die Vögel, die im Mittelpunkt des Geschehens standen, zur Verfügung, und liehen ihre Tiere auch für Fotos aus. Die Gelegenheit nutzten die Kinder die sich mit Schleiereule, Wanderfalke oder Uhu auf der Hand, geschützt vor den scharfen Krallen der Vögel durch einen dicken Handschuh, für das Familienalbum fotografieren ließen.

Saisonauftakt an der Luisenhütte in Wocklum

Dass die Vögel ihren eigenen Kopf haben, zeigten diese bei der Flugschau, wo die Greifvögel auch mal auf der Hand blieben oder als Fußgänger aktiv wurden, anstatt ihre Flugeinlagen zu drehen.

Beim Schmied wurden von Nachwuchshandwerkern Messer hergestellt, in der Gießerei Münzen und Schmuckstücke gegossen. Für die Verpflegung der Besucher sorgten die Wasserfreunde Balve, der Frauenchor Garbeck, der Türkisch-Islamische Verein und der Kreisimkerverein mit Kaffee und Kuchen, Honig und Met, türkischer Pizza sowie kalten und warmen Getränken.

Eine Premiere war der Auftritt des Frauenchores, der mit Liedern aus den Genres Pop und Gospel unterhielt. Zum ersten Mal dabei war auch der Verein Traditionsbus Mark-Sauerland, der mit zwei Oldtimern, einem Mercedes, Baujahr 1953, und einem MAN aus dem Jahr 1985, zum Saisonstart von Lüdenscheid aus an der Versetalsperre entlang nach Herscheid, Plettenberg, Werdohl, Neuenrade und auch nach Wocklum fuhr. Die 60 Fahrgäste nutzten die Pause vor der Heimfahrt, um sich ein Bild von Wocklums Kleinod zu machen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare