100.000 Euro Schaden: SUV-Fahrer landet in Firmengebäude

+
Hoher Schaden und ein leicht Verletzter: Die Bilanz des Unfalls

Balve-Garbeck - Bei einem Verkehrsunfall in der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde ein SUV-Fahrer leicht verletzt. Er verursachte bei dem Unfall geschätzte 100 000 Euro Schaden. 

Der 45-Jährige Autofahrer sei nach Angaben der Polizei mit seinem SUV um 0.38 Uhr auf der Langenholthauser Straße in Fahrrichtung Iserlohner Straße gefahren, sei dann nach rechts von der Fahrbahn abgekommen, habe dann ein Verkehrsschild und Leitpfosten überfahren, um dann durch einen Metallzaun zu brechen. Erst durch das Gebäude einer angrenzenden Firma sei dann das Fahrzeug gestoppt worden.

Der SUV wurde nach Angaben der Polizei total beschädigt, zudem sei das Gebäude der Firma demoliert worden. Insgesamt schätzt die Polizei den Schaden eben auf 100.000 Euro. Vermutlich sei überhöhte Geschwindigkeit bei mangelhafter Beherrschung des Fahrzeuges die Unfallursache. 

Auch die Freiwillige Feuerwehr Balve/Löschzug Garbeck musste natürlich ran. Es galt die Unfallstelle abzusichern und auslaufende Betriebsmittel abzustreuen. Auch das Firmengebäude nahmen die Feuerwehrleute unter die Lupe: "Während der Begehung des Gebäudes wurden Schäden an einem Betonpfeiler festgestellt und der Bereich vorsorglich von der Feuerwehr gesperrt, bis ein Statiker die Standfestigkeit festgestellt hat", heißt es von der Feuerwehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare