100-Jähriges: So feiern die Schützen in Volkringhausen ihr Jubiläum

+
Die Verantwortlichen der Bruderschaft um Stephan Neuhaus (rechts) planen für 2020.

Volkringhausen – Viele Ideen wurden zusammengetragen während der ersten Arbeitssitzung zum 100-jährigen Bestehen der St.-Hubertus-Schützenbruderschaft Volkringhausen, das 2020 gefeiert wird.

Mit 22 Teilnehmern diskutierte der Vorsitzende Stephan Neuhaus am Mittwoch über den Verlauf des Jubiläumsschützenfestes, das vom 4. bis 6. September gefeiert wird. 

„Wir sind die dritte Schützenbruderschaft in der Hönneregion, die 2020 dieses Jubiläum feiert“, wies er auf die Küntroper (Pfingstwochenende) und die Beckumer Schützen (14. bis 16. August) hin. „Das wird eine Herausforderung.“ Dieser stellen sich die Volkringhausener aber gerne. Als Leitfaden dient ein dicker Ordner, in dem das Festwochenende zum 75-jährigen Bestehen detailliert festgehalten wurde. Und doch – 100 Jahre Schützen in Volkringhausen sollen allen Teilnehmern gut in Erinnerung bleiben. Immerhin, so Neuhaus, werde mit etwa 1000 Teilnehmern am Festzug gerechnet. Neben den Gastvereinen gehen etwa sechs Musikvereine mit. „Es wird kein normales Schützenfest“, betonte Neuhaus. „Wir werden mehr Gäste und Ehrengäste haben.“ 

Kaiserschießen am 4. September

Am ersten Festtag, Freitag, 4. September, steht das Festhochamt (ab 16 Uhr) im Mittelpunkt, gefolgt vom Kaiserschießen ab 17.30 Uhr. 25 bis 40 Majestäten, darunter der am Pfingstsonntag, 31. Mai, ermittelte König, schießen auf den Vogel. Um 20 Uhr findet die Proklamation statt, ab 21 Uhr der Große Zapfenstreich auf dem Bolzplatz. Zum ersten Mal spielt dabei die Festmusik aus Heggen mit dem Trommlerkorps aus Eisborn zusammen. 

Festlich ist der Samstag, 5. September, wenn der Festzug über die Mendener Straße, die Kapellenstraße und das Kar zurück zur Schützenhalle geht. Auf der Ehrentribüne werden das Kaiserpaar und das amtierende Königspaar die Parade abnehmen. Der Dorfpark wird mit den Fahnen der Gastvereine geschmückt. Nach dem Kaisertanz um 17.30 Uhr findet die Party mit den „Brandstiftern“ statt. 

Jubiläum auch bei den Kinderkönigen

Mit einem Frühschoppen ab 9.30 Uhr beginnt der Sonntag, 6. September. Es schließt sich der Empfang der Königspaare aus dem Dorf sowie der Jungschützenkönige und der Kinderkönigspaare an. „50 Jahre in Folge wird bei uns der Kinderkönig jedes Mal aufs Neue ermittelt“, wies Neuhaus auf ein weiteres Jubiläum hin. 

Das Jubiläumsschützenfest wird auch während der Jahreshauptversammlung am 25. Januar als Punkt auf der Tagesordnung stehen – und am Sonntag, 9. Februar. Dort wird die Grundsteinlegung der Schützenhalle im Februar 1974 mit einem Festakt gewürdigt. Neuhaus: „Ein ansprechender Start in unser Jubeljahr.“ Ob als Erinnerung daran eine Anstecknadel herausgegeben wird, oder aber eine limitierte Anzahl von Jubiläumsgläsern, wie aus den Reihen der Teilnehmer vorgeschlagen, wird im Vorstand noch besprochen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare