100-jähriger Neu-Balver schüttelt viele Hände

+
Anton Jung empfing zu seinem 100. Geburtstag am Donnerstag viele Gratulanten. ▪

BALVE ▪ Seinen 100. Geburtstag feierte am Donnerstag Anton Jung. Im Kreise seiner Familie freute sich der Senior über zahlreiche Gratulanten, die ihm im St. Johannes-Altenpflegeheim ihre Glückwünsche überbrachten.

Unter den Gratulanten waren auch die Bürgermeister aus Balve und Neuenrade, Hubertus Mühling und Klaus Peter Sasse sowie Neuenrades stellvertretende Bürgermeisterin Renate Drangmeister und Pater Irenäus Wojtko von der katholischen Kirchengemeinde St. Michael Neuenrade-Werdohl. Schriftlich gratulierten die Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und Landrat Thomas Gemke.

In seinen 100 Lebensjahren hat Anton Jung einiges erlebt. Nach dem Zweiten Weltkrieg ließ sich der gebürtige Schlesier in Plettenberg-Ohle nieder. Dort arbeitete er viele Jahre in einem Walzwerk, nachdem er seinen Beruf als Bäcker nicht mehr ausüben konnte. 1964 zog er mit seiner Familie nach Neuenrade, wo er bis zum Ende des vergangenen Jahres lebte. Erst seit kurzem wohnt Anton Jung im St. Johannes-Altenpflegeheim am Brucknerweg. „Hier fühlt er sich wohl“, erzählte seine Tochter Margarete Tönnesmann, die sich mit ihrer Zwillingsschwester Brigitte Hengesbach und den beiden Brüdern freute, den Vater „in guten Händen“ zu wissen. So verbrachte der Jubilar seinen Ehrentag mit seinen Kindern, sechs Enkeln, drei Urenkeln und Anhang in geselliger Runde. ▪ uba

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare