Nach knapp drei Monaten

10 000. Besucher im städtischen Corona-Testzentrum

Barbara Kaiser (Mitte) war am Mittwoch die 10 000. Besucherin im Corona-Testzentrum am Krumpaul. Bernd Krämer und Kristina Stadelhofer überreichten ein Präsent.
+
Barbara Kaiser (Mitte) war am Mittwoch die 10 000. Besucherin im Corona-Testzentrum am Krumpaul. Bernd Krämer und Kristina Stadelhofer überreichten ein Präsent.

Knapp drei Monate ist das städtische Corona-Testzentrum im Hauptschulgebäude am Krumpaul in Balve in Betrieb, am Mittwoch konnten die Verantwortlichen nun bereits den 10 000. Besucher begrüßen.

Barbara Kaiser durfte sich deshalb über ein kleines Präsent freuen, das Kristina Stadelhofer von den Maltesern und Bernd Krämer vom Deutschen Roten Kreuz überreichten.

„Als wir am 23. März den Testbetrieb aufgenommen haben, haben wir uns diese Entwicklung nicht träumen lassen“, sagte Testzentrumskoordinator Krämer.

Nachfrage zuletzt rückläufig

Zuletzt sei die Nachfrage nach den kostenlosen Bürgertests allerdings rückläufig gewesen. Zurückzuführen ist dies sicherlich auf die positive Entwicklung der Corona-Lage im Kreisgebiet. Denn mit den Lockerungen sind viele Aktivitäten, wie beispielsweise der Besuch im Restaurant, wieder ohne Negativtest möglich.

Das Angebot werden wir aber auch weiterhin aufrecht erhalten. Allerdings werden wir regelmäßig, auch kurzfristig, auf die geänderte Nachfrage reagieren und die Tageskapazitäten anpassen“, sagte Krämer.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare