Bargeld nur noch im Supermarkt

Zwei Banken ziehen sich völlig aus Stadt im MK zurück

Commerzbank und Deutsche Bank in Altena
+
Commerzbank und Deutsche Bank geben ihre Filialen auf.

Zwei große Banken ziehen sich komplett aus einer Stadt im MK zurück - samt Geldautomaten. Der Vorschlag der Banken: Kunden können ja im Supermarkt Geld abheben.

Die Deutsche Bank und die Commerzbank schließen ihre Filialen in Altena. Nun teilte die Deutsche Bank mit, dass sie auch keinen SB-Bereich in der Burgstadt belässt, an dem Kunden Überweisungen eingeben oder Bargeld abheben könne. Die Bank verweist auf die Commerzbank, die ebenfalls zur Cashgroup gehört und an der Deutsche-Bank-Kunden ksotelos Bargeld abheben können.

Inzwischen ist klar: Auch das wird nur kurze Zeit möglich sein. Just am Tag der Berichterstattung hatte Commerzbank-Kunde Roman Becker Post seines Geldinstitutes im Briefkasten.

Commerzbank schließt zum 26. Oktober

In dem Brief wird mitgeteilt, dass sich die Commerzbank ebenfalls komplett aus Altena zurückzieht, also auch den noch vorhandenen Geldautomaten und das Service-Terminal abziehen wird. Als Stichtag wird der 26. Oktober angegeben. Auch die Commerzbank verweist ihre Kunden auf die Möglichkeit der Bargeldversorgung an den Kassen von Supermärkten, Tankstellen und Baumärkten. Nicht nur aus Altena zieht sich die Commerzbank zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare