Am 23. Oktober

Zünftig wie in München: Schützen im MK planen Oktoberfest

Stilecht in Tracht präsentiert sich die Kompanie Rahmede: Sie lädt für den 26. Oktober zum Oktoberfest ein.
+
Stilecht in Tracht: So feierten die Schützen das letzte Mal 2019.

Wenn das Original schon ausfällt, soll zumindest im MK zünftig gefeiert werden. Schützen planen ein Oktoberfest - allerdings unter strengen Corona-Regeln.

Nach dem Bungernfest, das die Friedrich-Wilhelms-Gesellschaft mit hunderten Gästen in Altena als erste große Party seit Ausbruch der Corona-Pandemie feierte, will nun die Kompanie Rahmede die nächste Party schmeißen: Die Schützen planen für Samstag, 23. Oktober, ab 19 Uhr ein Oktoberfest im Haus Lennestein.

„Dort geht dann richtig die Post ab und es wird zünftig mit Stimmung gefeiert“, versprechen die Rahmeder. Als Höhepunkt sorgt eine Partyband aus München, die Alpen-Casanovas, mit Livemusik für Partystimmung. Die Band hat bereits beim Oktoberfest der Kompanie 2019 für Stimmung gesorgt. Abgerundet wird das bayerische Programm durch passendes Essen und Bier in Masskrügen.

Einlass nur für Geimpfte und Genesene

Der Kartenvorverkauf startet am Montag, 4. Oktober, im Haus Lennestein und in der Buchhandlung Katerlöh. Tickets kosten dort zehn Euro, an der Abendkasse 13 Euro. „Aufgrund der aktuellen Corona-Auflagen ist diesmal leider nur eine geringere Anzahl an Karten erhältlich. Wer also sicher gehen will eine Karte zu bekommen, besser im Vorverkauf zuschlagen“, raten die Schützen.

Das Oktoberfest ist eine 2G-Veranstaltung – nur Geimpfte oder Genesene werden eingelassen. Ein Sicherheitsdienst wird dies am Eingang kontrollieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare