Im Juli drei Mal „Zeitsprung“

Burg Altena startet in den Ferien richtig durch

Wild geht es bei den Rittern der Gräflichen Allianz beim ersten „Zeitsprung“ in diesem Jahr auf Burg Altena zu.

Altena - Der Mittelalterverein Gräfliche Allianz Arnsberg Mark (Gral) ist am Sonntag, 5. Juli, im Rahmen der „Zeitsprung“-Reihe auf der Burg Altena zu Gast. Die Besucher tauchen dann beim Betreten des oberen Burghofs direkt in vergangene Lebenswelten ein.

Präsentiert wird die „Zeitsprung“-Reihe vom Fachdienst Kultur und Tourismus des Märkischen Kreises.

Mitglieder von Gral möchten die Welt des Mittelalters zwischen 11 und 18 Uhr mit Mitmachaktionen und Darstellungen wieder zum Leben erwecken. Besondere Höhepunkte sind dabei die regelmäßigen Schwertkampfvorführungen.

In den Pausen können sich die Besucher die Rüstungsteile und Waffen anschauen. Die Mitglieder von Gral erklären deren Funktionen und geben gerne weitere Auskunft.

Richtig heiß wird es, wenn das Feuerschweißen mit Borax vorgeführt wird. Außerdem zeigt Gral die Herstellung von Armbändern und Halsketten aus Kettenringen. Wer möchte, kann es auch selbst versuchen.

Die Gruppe bringt einen Pranger und eine Schandgeige mit zur Burg. Wer nachvollziehen will, welch unangenehme Strafe dies war, kann es gerne ausprobieren und mit einem Foto dokumentieren.

In den Museen auf der Burg Altena finden jeweils um 12, 14 und 16 Uhr offenen Führungen statt. Die Ausstellung „Mensch – Raum – Licht. Drahtplastiken von Stefanie Welk“ kann auf der Burg und im Deutschen Drahtmuseum besichtigt werden. Diese Ausstellung ist noch bis zum 18. Oktober zu sehen. Zu zahlen ist nur der Museumseintritt.

Im Juli gibt es noch zwei weitere Termine der Reihe „Zeitsprung“: Am 12. Juli bietet die Ritterschaft der Wolfskuhle eine mittelalterliche Burghwache und am 19. Juli kommt eine Greifvogelschau (mit Flugvorführungen um 14 und um 16 Uhr).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.