1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Altena

Wunschbaumaktion in Altena: So viele Wünsche wie nie zuvor

Erstellt:

Von: Thomas Bender

Kommentare

Bei der Ausgabe der Geschenke: (von links) Kornelia Schneider (Baugesellschaft) Ulrich Frenchkowski und Melanie Spelsberg (Kulturring) sowie Khunav Omer und Dany Becker aus dem Rathaus.
Bei der Ausgabe der Geschenke: (von links) Kornelia Schneider (Baugesellschaft) Ulrich Frenchkowski und Melanie Spelsberg (Kulturring) sowie Khunav Omer und Dany Becker aus dem Rathaus. © Bender, Thomas

Genau 257 Wunschzettel hingen am Ende am „Wunschbaum“ im Foyer des Rathauses in Altena – „doppelt so viele wie in den Vorjahren“, berichtet Dany Becker, die diese Aktion der Stadtverwaltung organisiert.

Viele Kinder aus der Ukraine machten mit, aber auch solche aus deutschen Familien. Unter den Flüchtlingen habe sich die Aktion schnell herumgesprochen, sagt Becker: Vor allem durch den gemeimsamen Besuch der Sprachkurse seien die gut vernetzt.

Ein Buch? Ein Spiel? Oder doch lieber eine Überraschung? Die Kinder konnten auswählen, was sie haben wollten. Die meisten entschieden sich für eine Überraschung. Viele Mitarbeiter der Stadtverwaltung waren „Wunscherfüller“, aber auch etliche Altenaer Bürger – „viele haben hier angerufen und gefragt, ob sie helfen können. Ein größeres Kontingent übernahmen dann noch die Baugesellschaft und der Kulturring, der dafür einen Teil des Erlöses eines Benefizkonzertes im Frühjahr einsetzte.

Auch interessant

Kommentare