„Wir für Altena“: Auflösung macht Weg frei für Fusion

+
Der letzte amtierende Vorstand des Vereins „Wir für Altena“ während der Jahreshauptversammlung. –

ALTENA – Das „Aus“ für den Verein „Wir für Altena“ war nicht überraschend sondern folgerichtig. Daher beschlossen die 13 Teilnehmer der letzten Jahreshauptversammlung dessen Auflösung. „Wir für Altena“ wird nun mit dem ehemaligen Tourismus- und Verkehrsverein fusionieren und unter dem Namen „Altena Stadtmarketing“ seine weitere Tätigkeit aufnehmen. Der Übergang wird zum 1. April diesen Jahres erfolgen.

Die Geschichte des Zusammenschlusses der meisten Einzelhändler Altenas begann schon in den 50er Jahren. Zu diesem Zeitpunkt wurde ein eingetragener Verein gegründet, der die Bezeichnung „Rabattmarkensparverein“ trug. Aus ihm ging im Jahr 1968 die Altenaer Werbegemeinschaft hervor, dessen Geschicke Bruno Hüttemeister mehr als 33 Jahre lang leitete. 2001 wurde dann der Verein „Wir für Altena“ gegründet, der lange Zeit unter dem Vorsitz von Wilfried Ramsbott stand.

Aktuell verfügt „Wir für Altena“ nur noch über 47 Mitglieder. 23 von ihnen sind bereits dem Altenaer Stadtmarketing beigetreten. „Wir werden“, so Hoffmann, „allerdings auch noch mit den verbleibenden Mitgliedern Gespräche führen. Vielleicht besteht ja die Möglichkeit, sie für eine Mitgliedschaft im neuen Verein zu gewinnen.“ Das noch bestehende Vermögen des jetzt aufgelösten Vereins wird in das Stadtmarketing fließen. – hb

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare