Schnee angekündigt

Winterwochenende im MK: Kontrollen an Hotspots

Marlene und Lennard genießen das Winterwetter und Schneevergnügen in Wiblingwerde.
+
Marlene und Lennard genießen das Winterwetter und Schneevergnügen in Wiblingwerde. Auch dort wird am Wochenende kontrolliert.

Weiße Pracht, viele Besucher: Darauf stellen sich die Kommunen ein. Es wird Kontrollen an beliebten Winter-Hotspots geben. Erste Maßnahmen wurden schon getroffen, um einen Riesen-Ansturm zu verhindern.

Unten Matsch, oben Schnee – alles wie immer also, wenn da nicht Corona wäre. Die Ordnungsbehörden machen sich wegen der winterlichen Verhältnisse Sorgen. Sie befürchten, dass sich übermäßig viele Ausflügler auf den Weg zu den Bergen des Sauerlandes und den MK* machen werden.

Auf dem Kohlberg trafen sich deshalb am Freitagmorgen Vertreter der Ordnungämter von Altena und Neuenrade sowie der Polizei, um über Vorsichtmaßnahmen nachzudenken. Ergebnis: Parken ist auf dem Kohlberg ab sofort nur auf als Parkplatz ausgewiesenen Flächen erlaubt, entlang der L 698 gilt absolutes Halteverbot. Es wird auch am Wochenende Kontrollen geben.

Winter genießen - aber mit Umsicht

Das gilt auch für die L692 im Bereich Großendrescheid und Wiblingwerde. Dort hat die Gemeinde Schalksmühle die beliebte Rodelwiese bei Winkeln bereits gesperrt.

„Ich wünsche wirklich allen Nachrodt-Wiblingwerder Familien, dass sie das tolle Winterwetter genießen können – aber bitte unter Einhaltung der Corona-Schutzverordnung“, appelliert auch Ordnungsamtsleiter Sebastian Putz an alle Bürger und Besucher. Auch er freue sich auf Schneeabenteuer mit seiner Familie am Wochenende.

Kontrollteams in Wiblingwerde auf Tour

„Jedoch sollte jeder daran denken, dass auch auf der Schlittenwiese ein Abstand von 1,50 Meter eingehalten werden muss. Außerdem sollte man stark frequentierte Strecken meiden und sich lieber ruhigere Stellen suchen“, mahnt Sebastian Putz zur Vorsicht.

Das Ordnungsamt habe für das Wochenende umfangreiche Vorbereitungen getroffen, um die Einhaltung der Regeln kontrollieren zu können. So seien unter anderem Teams zusammengestellt worden, die regelmäßig im Höhengebiet kontrollieren werden.

Hier gibt es die Bilder vom Wintervergnügen

Mit dem Schlitten auf dem Kohlberg: Kinder und Familien nutzen das Winterwetter

In den höheren Lagen des Kreises, hier in Altena und Neuenrade, fielen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag einige Zentimeter Schnee. Das lockte Familien zum Schlittenfahren unter anderem auf den Kohlberg.
In den höheren Lagen des Kreises, hier in Altena und Neuenrade, fielen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag einige Zentimeter Schnee. Das lockte Familien zum Schlittenfahren unter anderem auf den Kohlberg.
In den höheren Lagen des Kreises, hier in Altena und Neuenrade, fielen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag einige Zentimeter Schnee. Das lockte Familien zum Schlittenfahren unter anderem auf den Kohlberg.
In den höheren Lagen des Kreises, hier in Altena und Neuenrade, fielen in der Nacht von Donnerstag auf Freitag einige Zentimeter Schnee. Das lockte Familien zum Schlittenfahren unter anderem auf den Kohlberg.
Mit dem Schlitten auf dem Kohlberg: Kinder und Familien nutzen das Winterwetter

Insbesondere entlang der L 692 und rund um Wiblingwerde und Veserde. „Ich appelliere wirklich an alle, sich Orte zu suchen, die nicht überfüllt sind“, betont Sebastian Putz. Besonders wichtig sei zudem, dass beim Parken Regeln eingehalten werden. Feuerwehrzufahrten seien freizuhalten, zudem sollte keine Wiese kaputt gefahren werden und die Wege so breit bleiben, dass Rettungsfahrzeuge im Ernstfall passieren können. - *wa.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare