Adventsprogramm in der Innenstadt

Engel-Selfie und „Advent-Pop-Ups“: Wintermeile in Altena startet

Startklar für die Weihnachtszeit: Die Wintermeile in Altena startet (Symbolbild).
+
Startklar für die Weihnachtszeit: Die Wintermeile in Altena startet (Symbolbild).

Los geht‘s mit der ersten Wintermeile in Altena: Es gibt „Advent-Pop-Ups“, Selfies mit gemaltem Engel und viel Weihnachtsstimmung. Auch für das Verbot der verkaufsoffenen Sonntage zeichnet sich eine Lösung ab.

Altena – In der Innenstadt sind am Mittwoch (25. November) reichlich Weihnachtsbäume aufgestellt worden, die am Freitagvormittag (27. November) von einigen Altenaer Grundschulkindern noch festlich geschmückt werden sollen .

Mehrere Einzelhändler auf der Lenne- und Kirchstraße haben ihre Schaufenster weihnachtlich und zum Teil auch sehr aufwendig dekoriert. In einigen anderen Ladenlokalen, die zuletzt leer standen und in den vergangenen Tagen zu „Advents-Pop-Ups“ wurden, haben unter anderem Kunsthandwerker und Hobbykünstler mit ihren Waren und Produkten das Interesse der Kundschaft schon geweckt.

Verbot verkaufsoffener Sonntage: Lösung für Altena in Sicht

Kurzum: Die Altenaer Wintermeile, die am Freitag (27. November) um 14.30 Uhr beginnen wird, ist startklar. Bis kurz vor Beginn dieses Projektes von Stadtmarketingverein und Stadtverwaltung aber gab und gibt es noch offene Fragen bezüglich der Öffnungszeiten, nachdem am Dienstag das Oberverwaltungsgericht Münster entschieden hatte, dass die Läden sonntags in Nordrhein-Westfalen geschlossen bleiben müssen.

Seit Donnerstag (26. November) ist aber klar: Die „Advents-Pop-Ups“ auf der Wintermeile haben am Freitag von 14.30 bis 20 Uhr und am Samstag von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Zwischen 14.30 Uhr und 15.30 Uhr wird ein Engelchen am ersten Wintermeilen-Tag Schokolade an Kinder verteilen.

„Advent-Pop-Ups“ sollen mittwochs statt sonntags öffnen

Ursprünglich war geplant, dass die Wintermeile im Advent donnerstags bis sonntags stattfinden soll. Weil der Sonntag nun aber passé ist, wurde den Händlern in den „Advents-Pop-Ups“ seitens des Stadtmarketingvereins und der städtischen Wirtschaftsförderin Sara Schmidt „ans Herz gelegt“, in der Vorweihnachtszeit mittwochs, donnerstags und samstags jeweils von 10 bis 18 Uhr sowie freitags in der Zeit von 10 bis 20 Uhr zu öffnen. In Stein gemeißelt waren diese Öffnungszeiten aber noch nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare