Winter-Wochenende im MK: Ordnungshüter wieder auf Kontrolltour 

Kaum liegt ein bisschen Schnee, tummeln sich die Ausflügler – vor allem Familien mit jüngeren Kindern – an den Hängen des Kohlbergs.
+
Kaum liegt ein bisschen Schnee, tummeln sich die Ausflügler – vor allem Familien mit jüngeren Kindern – an den Hängen des Kohlbergs.

Es gibt Schnee - und damit viele Ausflügler im Sauerland. Das ruft wieder die Ordnungshüter im MK auf den Plan.

Altena/Neuenrade – Nach dem Schnee-Wochenende ist vor dem Schnee-Wochenende auf dem Kohlberg: Die Verantwortlichen der Ordnungsämter Altena und Neuenrade haben die Geschehnisse auf dem Kohlberg im Blick.

Dort liegt noch Schnee und für das Wochenende herrscht auf den Höhenlagen auch noch Winterwetter. Die Kohlberghöhen haben sich als Ausflugsziel etabliert. Am Wochenende sind dort ohnehin zahlreiche Spaziergänger unterwegs, deren Zahl sich unter den jeweiligen Wetter-Umständen noch erhöhen oder auch verringern kann.

Rufbereitschaft in den Ordnungsämtern

Das Ordnungsamt wird daher „lageabhängig“ reagieren. Amtsleiter Marcus Henninger sagte: „Wir schauen nach dem Wetter und bevor es eskaliert, werden wir mit ausreichend Personal vor Ort sein.“ Ohnehin habe man wegen Corona und der eventuell erforderlichen Kontaktermittlung die Ruf-Bereitschaft erweitert.

Zwei Mitarbeiter sind es auch aus Altena, „die bei entsprechender Wetterlage am Kohlberg Dienst machen werden“, sagt Ordnungsamtschefin Ulrike Anweiler. Alles Wichtige zur Corona-Entwicklung im MK finden Sie in unserem News-Blog.

Am Wochenende (9./10. Januar) hatten die Ordnungshüter wegen des großen Andrangs den Wanderparkplatz sperren müssen. Im Vorfeld hatten beide Kommunen Halteverbote entlang der Straße aufgestellt, um einen zu großen Andrang zu verhindern. Das führte zu Ärgernissen, die Altenas Ordnungsamstchefin als „unfassbar“ bezeichnete

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare