Winter-Spektakulum auf der Burg: Das wird geboten

+
Feurige Akrobatik vom „Cedrus Inflamnia Feuervarieté“ wird beim Winter-Spektakulum  geboten.

Altena – Romantisch und geheimnisvoll wird es am ersten Adventswochenende auf der Burg: Dort treffen Besucher auf Troll, Schnee-Elfe, Feuerkünstler und Eisbildhauer.

Das Winter-Spektakulum findet dort von Freitag, 29. November, bis Sonntag, 1. Dezember, statt. 

Die große vorweihnachtliche Veranstaltunglockt jedes Jahr mehrere tausend Gäste nach Altena. Die Atmosphäre ist dann eine besondere: Die Feste leuchtet in Fackelschein und bunten Farben, Fantasiewesen bevölkern die Anlage, mittelalterliche Klänge sorgen für authentisches Burggefühl. 

Tierische Gäste zum Anfassen

Neben zahlreichen Ständen mit Kulinarischem und Programm mit Open-Air-Konzerten und Themenführungen, sind Luftakrobaten, Puppentheater-Spieler, Feuerkünstler, Schnee-Elfe und Weihnachtstroll, ein Gaukler, Eisbildhauer und Alpakas zu Gast. Eröffnet wird das Winter-Spektakulum am Freitag, 29. November, um 17 Uhr. 

Geöffnet ist am Samstag, 30. November, von 11 bis 22 Uhr, am Sonntag von 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet zwei Euro, Kinder bis sechs Jahre zahlen nichts.

Lesen Sie auch:

Das sind die schönsten Weihnachtsmärkte in NRW

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare