SPD will einen Profi für Rosmart

ALTENA ▪ In Lüdenscheid findet am Donnerstag vor der Sitzung des Lüdenscheider Rates eine vorgeschaltete Drei-Räte-Sitzung zum Gewerbegebiet Rosmart statt. Die Lüdenscheider SPD unterstützt hier den Vorschlag des Werdohler Stadtrats, die drei Geschäftsführer aus den Wirtschaftsförderungsämtern von Altena, Lüdenscheid und Werdohl durch einen Profi zu ersetzen.

Alternativ könne auch eine Agentur beauftragt werden. Die SPD will am Donnerstag in der Drei-Räte-Sitzung einen solchen Antrag stellen.

Sollte dieser Beschluss tatsächlich gefasst werden, dann hätte er allenfalls appellierenden Charakter: Die Märkische Gewerbespark Rosmart ist eine GmbH, Entscheidungen über die Geschäftspolitik obliegen damit einzig und allein dem Aufsichtsrat. Außerdem ist eine zum Informationsaustausch gedachte Sitzung dreier Räte kein beschlussfassendes Organ. ▪ hgm/ben.-

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare