Abschied der Viertklässler

Grundschule: Wilde Zeiten enden merkwürdig

+
Der erste Schulabschnitt wurde unter merkwürdigen Bedingungen beendet. 

Altena - Das war schon merkwürdig gestern an der Grundschule Mühlendorf. Die Mädchen und Jungen der vierten Klassen wurden verabschiedet.

Sie waren zusammen mit ihren Altersgenossen aus Dahle die ersten Altenaer Grundschüler, die unter den Vorzeichen von Corona den ersten Schulabschnitt ihres Lebens beendeten – keine große Party in der Turnhalle, stattdessen mit Sicherheitsabstand vereinzelt auf dem Schulhof Aufstellung nehmen. Aus dem Schulgebäude heraus wurden die Klassen auf den Schulhof geführt.

„Sie dürfen jetzt zu ihren Kindern gehen“, rief dann eine Lehrerin den Eltern zu, die am Geländer an der Jahnstraße Aufstellung genommen hatten. Aus den Fenstern im Obergeschoss wurden lange Papierbahnen heruntergelassen, auf denen die Namen der Viertklässler standen.

Schulleiter Wolfgang Wilbers sprach mit Blick auf den Schulalltag unter Coronaschutz-Bedingungen von „wilden Zeiten“ und erinnerte an die Vorgeschichte des Jahrgangs. Gab es zunächst eine internationale Förderklasse, wurde es in zwei Klassen sehr eng, als überraschend deren Lehrerin abgezogen wurde. „Da saßen wir dann mit 32 Kindern in zwei Klassen, das ging natürlich nicht.“

So entstand die Klasse 4 d, obwohl es nur drei Klassen waren. Die c-Klassen sind nämlich in Dahle angesiedelt.

62 Kinder wurden im Mühlendorf verabschiedet, 21 waren es in Dahle.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare