Die wichtigsten Termine des Jahres 2012

ALTENA ▪ Den wichtigsten Termin des Jahres 2012 haben viele schon in den Kalender eingetragen: Vom 7. bis 10. Juni ist Schützenfest in Altena. Das Mega-Event ist aber nicht die einzige interessante Veranstaltung, die die Altenaer im Laufe des kommenden Jahres erwartet.

Da wäre zum Beispiel der Kreisleistungsnachweis der Feuerwehren zu nennen (12. Mai) oder das Mittelalterfest (3. bis 5. August). Der offizielle Neujahrsempfang der Stadt findet am 8. Januar statt, dabei wird auch der Bürgerpreis vergeben. Kultur gibt es natürlich auch, und zwar nicht nur vom Kulturring: Das freie Theater Auf Draht feiert am 2. März im Lennestein Premiere mit „Verzeihung, Herr Premierminister“. Zum 2. Altenaer Poetry-Slam lädt der Kulturring am 30. März ein. Am 4. Mai bietet der gleiche Veranstalter ein Konzert mit Nick Keir und Stephen Quigg, die sich der Tradition der McCalmans verpflichtet fühlen. Weitere Kultur-Highlights sind ein Konzert mit Justus Frantz (24. Februar) und eine kleine, aber feine Kabarett-Reihe mit Lioba Albus (24. März), den Weibsbildern (12. Mai), Andrea Badey (1. September) und Tina Teubner (27. Oktober). Jazz leger bietet der Kulturring an drei Terminen: 11. März, 24. Juni und 23. September.

Mit ganz besonderer Spannung warten viele Altenaer jedoch auf den „Garten der Geschichte, den Karsten Wolfewicz konzipiert hat – eine mehrteilige Zeitreise, mit der der Historiker seine Zuhörer in die Vergangenheit entführen und sie auf packende und unterhaltsame Art und Weise mit Geschichte vertraut machen möchte. Die Auftaktveranstaltung ist 8. Mai.

Kontrastprogramm dazu: Die Stars der Travestie bleiben Altena treu. Auch 2012 laden sie zu verschiedenen Terminen in den Lennestein ein. Am 21. Januar hebt sich dort zum ersten Mal der Vorhang für die schillernde Show.

Doch das Veranstaltungsprogramm beschränkt sich nicht auf die Innenstadt: Auch in den Dörfern ist was los, zum Beispiel in Evingsen. Dort lädt die Artillerie des Schützenvereins für den 4. Februar zum Dorf-Biathlon ein – wie man Evingsens Schützen kennt, darf man auf diese Veranstaltung gespannt sein. Am 19. Februar feiern die Alten Herren der TS Evingsen ihr 50-jähriges Bestehen. Zum Osterfeuer lädt der Schützenverein am 7. April ein, vom 19. bis zum 22. Juli ist Schützenfest in Evingsen. Dann folgen unmittelbar hintereinander zwei große Jubiläumsveranstaltungen: Die TS Evingsen feiert am 29. September ihr 125-jähriges Bestehen, gleich alt wird am 3. Oktober die evangelische Kirchengemeinde.

Ein Blick nach Dahle: Am 4. März veranstaltet der FC Altena 69 in der Schützenhalle einen großen Sammler- und Trödelmarkt, sechs Tage später lädt der Tambourcorps zum „Tag der Musik“ in sein Vereinsheim an der Altenaer Straße ein. Rührig ist auch wieder Dahler Qualitätsring, der mit einer Bayrischen Brotzeit für das Dorf werben wird (3. Juni). Während der Fußball-EM lädt der Schützenverein zum Public Viewing ein – sicher wird sich dabei die Schützenhalle wieder in einen Hexenkessel verwandeln. Am 24. Juni kann man Sport dann live erleben – beim Mark-E-Triathlon am und im Freibad. Ihr Gassenfest feiern die Dahler traditionell am letzten Samstag in den Ferien, als am 18. August. Und auch bei ihnen steht ein Jubiläum an: Die Löschgruppe Dahle wird am 15. September 100 Jahre alt. Für den musikalischen Abschluss des Jahres sorgt am 8. Dezember der MGV 1881 Dahle, der gemeinsam mit dem Ensemble „Ca Capo die Hademare“ zum Adventskonzert einlädt.

Und dann natürlich noch die Rahmede: Vom 8. bis zum 15. Januar organisiert die freie evangelische Gemeinde die Allianzgebetswoche, am 8. April folgt das Osterfeuer auf Großendrescheid. Zur Stadtteilreinigung ruft Ortsvorsteher Peter Semme am 14. Aptil auf, eine Familien-erlebniswanderung plant der Rahmeder Turnverein für den 8. September. J ben.-

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare