Wenn die Polizei zum Wecker wird...

ALTENA ▪ Der 27-jährige Altenaer, den die Polizeibeamten am Montagmorgen gegen drei Uhr schlafend in seinem Vectra an der Fabiolastraße vorfanden, war nur schwer wach zu bekommen.

Erst nach mehrmaligem Rütteln und deutlicher Ansprache, wie es im Polizeibericht heißt, machte er die Augen auf. Der circa 20 Meter lange Weg bis zum Polizeiwagen bereitete dem Altenaer ebenfalls große Probleme. Mit Unterstützung der Polizei torkelte und schwankte er bis zum Wagen, um dort vergeblich ins Röhrchen zu pusten. Vier Mal setzte er an, doch ein Ergebnis kam dabei nicht herum. Zeugen hatten die „Trunkenheitsfahrt“ der Polizei gemeldet, die mit einer Blutprobe und der Sicherstellung des Führerscheins ihr Ende fand. ▪ my

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare