Welt-Alzheimertag im Ellen-Scheuner-Haus

+
Im Rahmen des Weltalzheimertages wurde im Ellen-Scheuner-Haus ein Dankeschön-Fest für die Angehörigen gefeiert.

Altena -  Demenz und Alzheimer sind nicht dasselbe: „Demenz ist sozusagen der Oberbegriff, Alzheimer ein Krankheitsbild davon“, sagt Anja Bräuniger-Calitri, Gerontofachkraft im Ellen-Scheuner-Haus. Dort wurde ein kleines Dankeschön-Fest im Rahmen des Welt-Alzheimertages gefeiert.

Die Kaffeetafel war mit besonders schönem Geschirr gedeckt. Es duftete nach Waffeln und frischem Kaffee. Die Bewohner wurden mit ihren Liebsten von der Pflegedienstleitung Kornelia Tymoszuk, Bereichsleiterin Katharina Höppner und Anja Bräuniger-Caliti begrüßt.

Dabei wurde deutlich, wie wertvoll die Angehörigen für die Bewohner, aber auch für die Mitarbeiter im Ellen-Scheuner-Haus sind. „Sie sind unser Anker, unsere Ansprechpartner für alle Dinge. Sie sind die Unterstützung, Sie kennen die Lebensgeschichte und sind deshalb auch besonders für die Menschen wichtig, die uns nicht mehr alles erzählen können. Wir möchten heute Danke sagen“, so Anja Bräuniger-Calitri, Die Angehörigen würden zudem Sicherheit vermitteln und zur schönen Gemeinschaft im Haus beitragen.

Seit 1994 finden am 21. September in aller Welt vielfältige Aktivitäten statt, um die Öffentlichkeit auf die Situation von Menschen mit Demenz und ihrer Angehörigen aufmerksam zu machen. In Altena ging es in erster Linie um Wertschätzung für die Angehörigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare