„Weihnachtsmarkt der Engel“: Die meisten Händler zufrieden

ALTENA - Beim „Weihnachtsmarkt der Engel“ sind am Wochenende nicht nur geflügelte Himmelsboten in der Innenstadt unterwegs gewesen. Auch der Nikolaus ließ sich bereits sehen und verteilte kleine Geschenke an die jungen Besucher.

Und in roten Weihnachtsmann-Kostümen unterhielten die Dixie Friends mit ihrer Musik die Besucher – zunächst in der Innenstadt, später auf der Bühne. Aber auch Federvieh flanierte durch Lenne- und Kirchstraße. Mit viel Geschnatter und Musik zog die „Gänseparade“ die Blicke auf sich.

Mehr Bilder vom Weihnachtsmarkt

"Weihnachtsmarkt der Engel" in Altena

Bewunderung verdienten Monika aus Ulm und Dennis aus Ontario, die als Duo „Bestimmt verstimmt“ seit 1989 gemeinsam Klavierspiel und Steptanz präsentieren. Bei eisigem Wind zogen die beiden ihre Show durch. Während Monika auf dem überbauten Klavier steppte, tanzte und jonglierte, spielte ihr Partner mit rot gefrorenen Fingern Klassiker auf dem Klavier.

Am Samstag war der Markt bis Mitternacht gut besucht. Und auch am Sonntag wagten sich trotz des starken Schneefalls die Altenaer und die Gäste aus dem Kreis und aus dem Ruhrgebiet in die Innenstadt. Allerdings waren es weniger Besucher als erhofft und so schlossen einige Händler ihre Buden vorzeitig. Die meisten Anbieter waren jedoch zufrieden mit der Resonanz. Ein Malheur wurde gestern schnell behoben: Ein vom Schneeschieber durchtrenntes Starkstromkabel wurde geflickt. - sis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare