Weihnachtsmarkt auf der Burg - mit ganz viel Licht

Fahrendes Volk wird den Burghof mit Leben erfüllen.

ALTENA Anders als bisher beim mittelalterlichen Weihnachtsmarkt gewohnt, geht es am ersten Adventswochenende dieses Jahres auf der Burg Altena zu. Unter dem Titel „Zauberburg Altena – bezaubernde Weihnachten“ soll die Feste oberhalb der Lenne in neuem Licht erstrahlen. Mit finanzieller Unterstützung der Märkischen Kulturstiftung Burg Altena wird die Burg in eisblaues Winterlicht gehüllt.

An beiden Veranstaltungstagen, 1. und 2. Dezember, werden die Fackelführungen mit Sagen und Geschichten rund um die Burg angeboten. Das Programm wird abgerundet mit Märchen-Theater von „Max Gaudio“ (Berlin), Mitmachaktionen für Kinder und Musik. Nach wie vor wird es verschiedenste Handwerker- und Händlerstände, die lebende Krippe und weihnachtliche Speisen und Getränke in den beiden Burghöfen geben.

Die Veranstaltung beginnt jeweils um 11 Uhr und dauert am Samstag bis 21 Uhr, am Sonntag bis 20 Uhr. Der Eintritt in Höhe von 6,50 Euro für Erwachsene (vier Euro ermäßigt, Kinder unter sechs Jahren sind frei) beinhaltet den Eintritt in die Museen der Burg Altena und das Deutsche Drahtmuseum.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare