Schmuckkauf im Videochat

Geschenke auf den letzten Drücker: Ein Weihnachtsspätzünder macht den Test

handy_schmuck_weihnachten
+
Auch so kann Beratung funktionieren: Daniela Prinsen präsentiert Ketten und Anhänger in einem Videoanruf.

Alle Jahre wieder kommt Weihnachten im Hause Schäfer plötzlich und über Nacht. Alle Jahre wieder werden die letzten Geschenke auf den letzten Drücker und in der Regel in rappelvollen Innenstädten und Geschäften besorgt. Nicht selten zwischen dem zweiten und dritten Glühwein. Alle Jahre wieder – nur nicht in diesem...

Kommet, ihr Kunden, ihr Männer und Frau’n. Das gilt 2020 so kurz vor dem Fest leider nicht. Der Einzelhandel ist erneut in den Lockdown gegangen, nur Geschäfte des täglichen Bedarfs sind noch geöffnet. Stille Nacht in der Fußgängerzone am helllichten Tag. Das ist extrem bitter für die Einzelhändler, aber auch bitter für die Kunden. Insbesondere für diejenigen, die beim Weihnachts-Shopping traditionell spät dran sind. Hier schreibt so ein Exemplar.

Doch Not macht nicht erst seit Corona erfinderisch. Die Händler, die in ihren Geschäften keine Kunden mehr empfangen und beraten können, haben im umsatzträchtigen Weihnachtsgeschäft neue Wege für den Verkauf ihrer Waren trotz Lockdowns gefunden. Auch in Altena. Denn nach der aktuellen Fassung der Coronaschutzverordnung sind „Versandhandel und die Auslieferung bestellter Waren“ ebenso zulässig wie die Abholung bestellter Waren an den Läden, wenn „sie unter Beachtung von Schutzmaßnahmen vor Infektionen kontaktfrei erfolgen kann“.

Juwelier Betzler an der Lennestraße, wo die Wochen vor Weihnachten die wichtigsten im Jahr sind, hat sich in diesen schwierigen Zeiten etwas Besonderes einfallen lassen und bietet den Kunden eine Beratung per Videochat an. „Lassen Sie sich virtuell von unserem Team durch Ihr Wunschsortiment führen und wie gewohnt beraten. Nach Absprache liefern wir Ihnen die Ware fertig als Geschenk verpackt bis zu Ihnen nach Hause“, verspricht das Team von Juwelier Betzler auf der Homepage.

O du Fröhliche! Die Chance, dass die Liebste doch noch was Funkelndes unter der Tanne finden wird, was nicht per Paket von einem Online-Riesen verschickt werden musste, sie ist soeben sprunghaft gestiegen...

Nichts wie ran ans Telefon. Nach dreimal klingen begrüßt mich am anderen Ende der Leitung Daniela Prinsen. „Ich bin auf der Suche nach einem Geschenk für meine Partnerin und möchte gerne Ihre Videoberatung in Anspruch nehmen “, lasse ich die Betzler-Mitarbeiterin wissen. An was für ein Geschenk ich gedacht hätte, möchte Daniela Prinsen in Erfahrung bringen. „Eine Kette soll’s sein, möglichst mit heimischem Bezug“, erfährt die Verkäuferin. Drahtknubbel als Ohrringe hat die Holde nämlich schon. Ach so: Gold mag sie nicht. Und es sollte nicht mehr kosten als 200 Euro. Es sind die Vorstellungen eines leicht nervösen Weihnachten-Spätzünders. Doch dem soll auf höchst angenehme Art geholfen werden.

Ich würde jetzt etwas Passendes heraussuchen und mich in einer Viertelstunde bei Ihnen per WhatsApp-Videoanruf melden.

Betzler-Mitarbeiterin Daniela Prinsen

„Ich würde jetzt etwas Passendes heraussuchen und mich in einer Viertelstunde bei Ihnen per WhatsApp-Videoanruf melden“, betont die Juwelier-Mitarbeiterin – verbunden mit dem Hinweis, das meine Handynummer nicht eingespeichert wird nach dem Videoanruf und ich auch keine Werbung von Betzler erhalten werde. Passt!

Nach nicht einmal einer Viertelstunde vibriert das Handy. Videoanruf annehmen? Auf jeden Fall. Zu sehen ist aber nicht Daniela Prinsen, sondern „nur“ ihre Hände, mit denen sie drei Schmuckstücke so vor die Kamera hält, das diese einwandfrei zu erkennen sind. „Ist alles gut zu sehen?“, fragt die Verkäuferin. Ja, das ist es. „Das ist unser Glücksdraht“, sagt Daniela Prinsen, „jeder „Glücksdrahtanhänger ist ein Unikat.“ Glück, das kann nicht schaden in diesen Tagen. Das Interesse ist geweckt.

Es folgt eine ausführliche Erklärung der Betzler-Mitarbeiterin über diese Schmuckstücke, die es auch in einer kleineren Größe und an 925er-Sterlingsilber-Ketten gibt. Und auch ins Budget passen. Das gilt auch für die Drahtrolle aus Edelstahl mit einem kleinen Opal für die Halskette, die Daniela Prinsen als nächstes vor die Handykamera hält. Sie führt vor, wie dieser Drahtrollen-Anhänger an die Kette „geklippt“ wird und was ihn so besonders macht. Sie zeigt dazu zwei verschiedene Ketten (bei einer handelt es sich um ein Leder-Carbonband), an die sie den Anhänger – auch den gibt es in unterschiedlicher Größe – nach und nach befestigt und vorführt. Es ist eine überaus freundliche wie kompetente Beratung via Smartphone, gelegentliche Nachfragen werden allesamt beantwortet. Auch die Bitte, den Schmuck noch etwas näher vor die Kamera zu führen, wird erfüllt. Dass auch hier sämtliche Varianten ins vorgegebene Budget passen, es rundet diese perfekte Beratung ab.

Die Entscheidung ist gefallen, verraten wird aber natürlich nichts. Ist ja schließlich eine Weihnachtsüberraschung, die schön verpackt bei Betzler an der Ladentür abgeholt werden kann. „Sie können bei uns auch kontaktlos mit Karte bezahlen“, sagt Daniela Prinsen nach einem Weihnachtseinkauf der besonderen, aber keinesfalls unpersönlichen Art. Das Fest der Feste kann kommen, alle Geschenke sind im Haus. Trotz Lockdown. Fröhliche Weihnacht überall...

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare