Schul-Weihnachtsfeier in Evingsen

Evingser Grundschüler trugen kleine Sketche vor. Foto: Bonnekoh

ALTENA -  Ohne „Überzieher“ für die Schuhe kam am Donnerstag niemand in die Sporthalle der Grundschule Evingsen. Darüber wachte der Hausmeister persönlich. Gut und richtig, schließlich sollte der Hallenbaden unter den vielen hundert Beinen keinen Schaden nehmen.

Sehr gut besucht war die traditionelle Schul-Advents- und Weihnachtsfeier mit Kindern der Klassen 1a, 2a, 3a und 4a. Und alle Mädchen und Jungen trugen etwas zum ansprechenden Programm bei.

Ob Lieder wie „Weihnachten unterm Sternenzelt“, oder „Advent, Advent“ beziehungsweise „Es ist für uns eine Zeit angekommen“, die Eltern, Großeltern, Geschwister und viele Evingser fielen kräftig in den Gesang ein. Zumal das Vorbereitungsteam ein ansprechendes Programmheft vorbereitet hatte, das zudem von den Kindern noch coloriert worden war. Dass die Jungen und Mädchen der vierten Klasse auch schon im Englisch-Unterricht aufgepasst haben, wurde spätestens deutlich, als sie „We wish you a Merry Christmas“ vortrugen.

Knecht Ruprecht – jener legendäre Helfer von St. Nikolaus – wurde Donnerstag im Programmverlauf auch nicht ausgespart. Ihm hatte die Klasse 4a einen entsprechenden Beitrag gewidmet.

Und das Weihnachten nicht nur mit „Schmelzmelodien“ zu Herzen gehen kann, bewiesen ebenfalls Entlasskinder des vierten Jahrganges, die einen Christmas Rap vortrugen, der vom Publikum mit viel Beifall belohnt wurde. Übrigens: Die blauen Überzieher für die Schuhe schonten wirklich den Bodenbelag. Sie wurden von groß und klein nach der Veranstaltung sauber und ordentlich in einem Sammelcontainer entsorgt. -

von Johannes Bonnekoh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.