Bis Weihnachten in Bristol: Tom lernt Englisch vor Ort

+
Neben Wörterbuch und T-Shirts durfte das Skateboard im Gepäck von Tom Slejfir nicht fehlen.

ALTENA ▪ Skateboard, Wörterbuch und die liebsten T-Shirts: Die Tasche ist gepackt. Per Flugzeug geht es heute nach Bristol. Für Tom Slejfir und drei Mitschüler von der Waldorfschule Neuenrade beginnt ein dreieinhalbmonatiger Aufenthalt in Großbritannien.

„Ich bin gespannt, wie es an der Schule in England ist“, freut sich der 14-jährige Altenaer kurz vor dem Abflug. Ein Aufenthalt im Ausland sei schon länger sein Traum. Spätestens, seitdem ein älterer Freund begeistert von einem Jahr in Australien erzählte. Nun freut sich Tom, dass ihm die Waldorfschule mit Beginn des neunten Schuljahres für vier Monate einen Wechsel nach Bristol ermöglicht.

Erstmals an der Waldorfschule

„Das lief alles ganz kurzfristig“, erinnert sich Yvonne Slejfir, Toms Mutter. Erst kurz vor den Sommerferien habe Klassenlehrer Patrick Scholl von der Möglichkeit zum Aufenthalt in England berichtet: Unterkunft in einer Gastfamilie, Unterricht an der Steiner-School Bristol und jede Menge neue Eindrücke.

Tom hatte sofort Interesse – obwohl er in Englisch kein Überflieger ist. Der E-Mail-Verkehr mit den Gasteltern war soweit kein Problem. Die Familie heißt Cook, hat zwei kleine Töchter und die Zimmer für Tom und seinen Kumpel Paul sind bereits eingerichtet.

„Beim ersten Anruf der Schule war ich dann aber schon sehr aufgeregt“, gibt Tom zu. Zumal das Gespräch eine Art Eignungstest war. Doch Tom meisterte das Telefonat. Plauderte mit dem britischen Lehrer über die Ferien und fragte auch gleich nach, ob es einen Skatepark gibt. Sein größtes Hobby, das Skateboardfahren, wollte Tom in der englischen Großstadt nämlich auf keinen Fall ruhen lassen, denn: „Das würde mich schon sehr fertig machen.“ Ansonsten blickt Tom voller Vorfreude auf die kommenden Wochen, die neue Umgebung, neue Leute und die Fremdsprache.

Motivation für die Zukunft

„Sprachen sind so wichtig. Wir hoffen, dass der Auslandsaufenthalt Tom für die weiteren Schuljahre motiviert“, erklärt Yvonne Slejfir. Der Abschied falle Eltern und Geschwistern nicht leicht. Zumal Tom in England seinen 15. Geburtstag feiere. „Gemeinsam mit einer weiteren Familie denken wir jedoch über einen Besuch im Herbst nach“, schildert Slejfir ihre Pläne. Und spätestens Weihnachten seien die Jungs ja ohnehin wieder zurück im Sauerland. ▪ Pia Käfer

Siehe auch: Neuenrade

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare