Holzfällarbeiten pausieren

Wegen Verkehrschaos: Straße im MK wird wieder freigegeben - vorerst

Sperrung Brachtenbeck von Wiblingwerde aus.
+
Die Sperrung der Brachtenbeck wird aufgehoben - zeitweise.

Eine Sperrung weniger: Die Verbindung zwischen Altena und Wiblingwerde wird freigegeben. Die Arbeiten dort pausieren. Doch die Brachtenbeck muss nochmal gesperrt werden.

Altena/Wiblingwerde – Die Brachtenbeck ist wieder frei. Die Arbeiten werden unterbrochen, „da Ordnungsamt und Straßenverkehrsamt darum gebeten haben.

Es gibt wohl ein Verkehrschaos wegen der Sperrung in Altena“, sagt Förster Christof Schäfer mit Blick auf die geplante Vollsperrung der Lüdenscheider Straße ab Montag, 27. September und die bis dahin geltende Vollsperrung der B236. Die Fällarbeiten in der Brachtenbeck sind allerdings noch nicht abgeschlossen und müssen fortgesetzt werden. Ein Zeitpunkt steht dafür aber noch nicht fest.

Brachtenbeck nachts grundsätzlich offen

In der Brachtenbeck war es wie allerorts der Borkenkäfer, der Fichten befallen hatte, die nun gefällt und abtransportiert werden müssen. Dies ist auf der kurvigen Strecke nicht ohne eine Vollsperrung der Straße tagsüber möglich. Nachts bleibt die Strecke stets frei.

Weil dort auch keine Lagerung möglich ist, wird das Holz in mehreren Etappen aus dem Wald geholt. Daher war die Brachtenbeck bereits schon einmal kürzlich gesperrt. Und auch vom Hochwasser war das Tal auf Altenaer Seite stark getroffen worden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare