Wegen Frost: Rohrbruch sorgt für nasse Etagen

ALTENA - Die sibirische Kälte fordert jetzt auch in Altena ihren Tribut. So platzte am Samstag gegen 21.03 Uhr in der Rahmede an der Straße „Am Hümmelnstück“ ein Wasserrohr im Dachgeschoss eines Drei-Familienhauses.

Weil die Bewohner der zweiten und dritten Etage aber nicht zu Hause waren, suchte sich das kalte Nass seinen Weg durch alle drei Haus-Etagen. Erst als das Wasser durch die unterste Decke tropfte, bemerkten die Bewohner das Malheur und riefen die Feuerwehr.

Die war mit drei Mann der Hauptwache vor Ort und hatte den Wasserschaden nach rund einer Stunde im Griff. Die Wehrleute drehten das Wasser ab, kontrollierten die Wohnungen und machten sie stromlos. Dann wurde ein Klemper gerufen, der den Schaden reparierte.

In allen Wohnungen entstand erheblicher Sachschaden, verletzt wurder aber niemand.

Gimpflich ging auch ein Rohrbruch an der Bauernstraße in Evingsen aus. Wie Einsatzleiter Stefan Zlobinski auf Anfrag bestätigte, war hier am späten Freitag gegen 23.23 Uhr eine Wasserleitung im Erdreich gebrochen. Die Bewohner informierten zusätzlich die Stadtwerke, deren Einsatztrupp unter Leitung von Ekkehard Zündorf stundenlang vor Ort war. „Der Rohrbruch hatte ursächlich nichts mit der Kälte zu tun“, konstatierte der Fachmann, dessen Team und das Wirken von elf Feuerwehrleuten der Löschzüge Dahle und Evingsen von einem WDR-Kamerateam begleitet wurden. Noch Samstagmorgen ging dieser Einsatz, der insgesamt drei Stunden dauerte, über die Bildschirme. Der Rohrbruch sorgte dafür, dass der Keller des Hauses und eine Garage voll liefen. Die Feuerwehr musste zur Beseitigung der Wassermassen zwei Tauchpumpen einsetzen. Die Stadtwerke schieberten das Straßenstück ab.

Die Keller wurden abschließend mit einem Wassersauger gereinigt. Die Reparatur des Rohres war noch in der Samstagnacht abgeschlossen.

Die Straße wurde für den Verkehr gesperrt, weil sich in wenigen Minuten eine zentimeterdicke Eisschicht gebildet hatte.

von Johannes Bonnekoh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare