Warnung vor einem schweren Gewitter

ALTENA ▪ Der Deutsche Wetterdienst (DWD) hat am Sonntag um 14.20 Uhr eine bereits bestehende Unwetterwarnung für den Märkischen Kreis auf die zweithöchste Warnstufe angehoben. Danach ist im Laufe des Sonntags von Westen mit dem Durchzug schwerer Gewitter zu rechnen. Sie werden von Starkregen mit heftigem Starkregen (um 25 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit), Sturmböen um 80 km/h ( das entspricht Windstärke neun) und kleinkörnigem Hagel um 1,5 cm begleitet.

Vereinzelt können Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. „Achten Sie auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände“, warnt der DWD und schließt Überflutungen von Kellern und Straßen sowie örtliche Überschwemmungen an Bächen und kleineren Flüssen nicht aus. Stellenweise seien sogar Erdrutsche möglich.

Den Bürgern wird empfohlen, Fenster und Türen zu schließen. Der Aufenthalt im Freien sollte nach Ansicht der Metereologen vermieden werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare