Mitmach-Stationen im Dorf

Pfadfinder: Waldweihnacht der anderen Art

VCP  Evingsen
+
Die Waldweihnacht in Evingsen gibt es seit fast 50 Jahren.

Die Waldweihnacht der Pfadfinder in Evingsen gibt es fast 50 Jahre - und soll auch in diesem Jahr nicht ganz Corona zum Opfer fallen. Nun gibt es ein besonderes Konzept zum Mitmachen.

Altena – „Wir lassen uns vom Virus nicht unterkriegen und haben uns ein Konzept überlegt“, erläutert Hans-Gerd Mosch, Sprecher der Pfadfinder. „Und so wird die Waldweihnacht in diesem Jahr ein Stationslauf.“

Ab Sonntag, 20. Dezember, können sich Interessierte in Eigenregie auf einen etwa 45 minütigen Weg durch den Wald machen und an fünf Stationen die Weihnachtsgeschichte auf völlig neue Weise erleben.

Waldweihnacht in Altena: Attraktionen für alle Sinne

Beim Stationslauf wird die Weihnachtsgeschichte in mehrere, erlebnisorientierte Stationen zerlegt, die von Familien, Paaren und einzelnen Personen erlaufen werden können. Es gibt Attraktionen für alle Sinne: Bilder, Texte, Musik und etwas zum Mitmachen. Start ist an der evangelischen Kirche in Evingsen.

Wer die Waldweihnacht erleben möchte, muss sich vorab anmelden. Teilnehmer bekommen einen individuellen Starttermin und – wer möchte – eine Fackel für die Wanderung. „Der Weg ist markiert, folgt einfach diesem Zeichen“, sagt Mosch.

Anmeldung für Wanderung durch Altena nötig

Der Weg kann ab Sonntag, 20. Dezember, ab 14 Uhr erlaufen werden. Start ist an der Kirche in Evingsen. Anmeldungen sind vorab per E-Mail an vcp-evingsen@mosch.de nötig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare