Waldbrand am Fliederweg

+
Der Waldboden am Fliederweg (Neubaugebiet Nettenscheid) brannte lichterloh -

ALTENA ▪ Am Samstagmittag brannte gegen 13 Uhr ein großes Waldstück am Fliederweg im Altenaer Ortsteil Nettenscheid. Kinder hatten das Feuer entdeckt und die Feuerwehr alarmiert.

Die Altenaer Feuerwehr hatte die Situation trotz der unzugänglichen Stelle an einem Steilhang innerhalb einer guten Stunde unter Kontrolle. Dabei war die gute Löschwasserversorgung ausschlaggebend.

Die fußballfeldgroße Fläche wurde von mehreren Seiten gelöscht. Zunächst mit Hilfe der Tanklöschfahrzeuge, dann mussten von mehreren Hydranten im Neubaugebiet bis zur Brandstelle etliche hundert Meter Schlauchleitungen verlegt werden - dann hieß es Wasser marsch, der Waldboden wurde von den Feuerwehrmännern und Feuerwehrfrauen abgelöscht. Zur Sicherheit wurde bei den abschließenden Löscharbeiten noch zehn Prozent Netzmittel beigemischt.

Im Einsatz waren Zug II und Zug I, die Wache und vorsichtshalber (wegen des aufkommenden Windes) auch die Löschgruppe Rosmart, VDM und gar aus Lüdenscheid- Brüninghaus. Einsatzleiter war Alexander Grass. -vdB

Feuerwehr hat fußballfeldgroße Fläche flott unter Kontrolle.

Etliche hundert Meter Schlauch verlegt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare