SPD-Ratsherr Reiner Kemmerling wird aktiv:

Wald- Ecke Forststraße: Parken ist ein großes Problem

+
Parkraum für die Waldstraße dringend gesucht! Das sagt SPD-Ratsherr Reiner Kemmerling und bringt das Abtragen eines Hügels ins Gespräch.

Altena - Auf dem Drescheider Berg gibt es in den Straßenzügen Wald- und Forstweg gravierende Parkprobleme. Jetzt ist Abhilfe in Sicht.

„Ich bin gewählter Ratsherr für den Bereich Unterer Breitenhagen und Drescheider Berg.“ Das stellt SPD-Politiker Reiner Kemmerling fest. „Aus vielen Bürgergesprächen höre ich immer wieder, dass es im Bereich Forst- und Waldstraße am Drescheider Berg große Probleme beim Parken gibt.“ Kemmerling sah sich vor Ort um, stellte sich den Bürgern und wurde aktiv.

Vorstellig im Rathaus

 „Ich habe im Rathaus vorgesprochen und muss nach Inaugenscheinnahme sagen, da muss etwas passieren.“ Besonders in der Forststraße sei viel zu wenig Parkraum vorhanden, „da gibt es kein Fortkommen“, stellt er fest. Und deshalb habe das Ordnungsamt zugesagt, zu prüfen, ob nicht ein Teil eines Hügels in der Forst- Ecke Waldstraße abgetragen werden könnte. „Das würde schon sehr helfen“, sagt Kemmerling. Er schränkt aber auch ein: „Noch ist es eine Idee. Ich hoffe, die Bürger, die mich angesprochen haben und meine Person können sich letzten Endes durchsetzen. Das würde die Situation am Drescheider Berg wirklich entzerren helfen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare