Die Wahlzettel sind dieses Mal bunt

+
Maria Luise Behnke (vorne), Angela Klimke-Merten, Tanja Jäker und Christof Becker: Das Team des Wahlamtes leistet Schwerstarbeit. Wahlhelfer gibt es aber bereits genug.

Altena -  Bei der Europawahl ist der Wahlvorgang einfach. Da bekommt jeder der stadtweit 13 944 Wahlberechtigten nur einen weißen Stimmzettel. Zwar ist die Länge von 74 Zentimetern schon beachtlich, muss sie aber wahrscheinlich auch sein, damit Wahlberechtigte ab 18 Jahren unter 24 Parteien auswählen dürfen. Nur ein Kreuz ist hier möglich.

Bei den zeitgleich in den 16 Stimmbezirken der Stadt stattfindenden Wahlen zum Stadtrat, Kreistag, der Wahl zum Landrat und Bürgermeister, aber wird es dann komplizierter und bunt. So bunt, wie selten zuvor. Die vier (!) auszufüllenden Stimmzettel sind weiß-beige, hellgrün, hellblau und zartrosa.

In Altena sind bei den Kommunalwahlen aktuell 15 110 Personen ab 16 Jahre wahlberechtigt. Auch hier gilt: Nur ein Kreuz macht den jeweiligen Wahlzettel gültig!

Die Urnen für den Superwahlsonntag des 25. Mai sind von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Diese Zeit gilt für alle Wahlen gleichermaßen. Zunächst wird die Europawahl, dann die Kreistagswahl (beinhaltet Landrat und Kreistag) und dann die Kommunalwahl (beinhaltet Bürgermeister und Rat) ausgezählt. Das war jedenfalls Stand gestern. Vielleicht ändert sich aber noch die Reihenfolge, hieß es aus dem Rathaus.

Bürger, die von ihrem Recht auf Briefwahl Gebrauch machen möchten, können die Unterlagen per Post anfordern oder im Wahlamt im Rathaus oder im Bürgerbüro Markaner vorstellig werden. Achtung: Diese Depandance ist aber am kommenden Samstag nicht besetzt. Auch über das Internet ist der Wahlvorgang einleitbar. Erwartet wird eine hohe Briefwahlbeteiligung.

Ein wenig kompliziert gestaltet sich das Eintüten der Briefwahlunterlagen. Tanja Jäker, die mit ihrem Team zurzeit Schwerstarbeit im Rathaus leistet, rät, sich Zeit zu nehmen. Das Amt versendet wegen des komplexen Wahlvorganges grundsätzlich auf Antrag zwei Wahlpakete. Eines für Europa, eines für die Kommunal- und Kreistagswahlen mit den Stimmzetteln für Landrat und Bürgermeister. Achtung auch hier: Die dafür mitgelieferten Umschläge sind für Europa rot und blau, für die Kommunalwahlen aber leuchtend gelb.

Dass der Landrat bereits am 25. Mai feststeht, erscheint eher unwahrscheinlich. Schließlich bewerben sich sieben Kandidaten. Und mindestens einer müsste über 50 Prozent der Stimmen auf sich vereinigen.

Ganz wichtig: Wer Wahlunterlagen für eine Person im Rathaus abholen will, benötigt nicht nur die entsprechende Vollmacht, sondern auch seinen Personalausweis und den der ihn beauftragten Person dazu, um sich zu legitimieren. Das Rathaus weist darauf hin, dass es im Amt zu Wartezeiten kommen kann, weil alles eben sehr komplex ist und bittet dafür um Verständnis. -

von Johannes Bonnekoh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare