1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Altena

Noch mehr Vollsperrungen: Wichtige Straße und B236 im MK bald dicht

Erstellt:

Von: Thomas Bender

Kommentare

Baustelle sorgt zwischenzeitlich für Vollsperrung.
Und noch mehr Sperrungen: In Altena wird eine Straße am Wochenende vollgesperrt. In den Osterferien soll dann auch die B236 vollgesperrt werden. © Jan Woitas/dpa

Erneut kommen auf Altenas Autofahrer gravierende Behinderungen zu. In den kommenden Wochen wird es an zwei viel befahrenen Straßen Vollsperrungen geben.

Altena – Die erste betrifft die Westiger Straße zwischen Nedschroef und Finkernagel. Sie wurde im vergangenen Jahr saniert, allerdings fehlt noch die letzte Asphaltschicht. Sie soll am kommenden Wochenende (18. bis 21. März) aufgetragen werden. Dazu ist eine Vollsperrung erforderlich, und zwar von Freitag, 17 Uhr, bis Montag, 5 Uhr. Dass das lange dauert, liegt nach Angaben des städtischen Tiefbauingenieeurs Marvin Berg daran, dass der Asphalt komplett auskühlen muss, bevor die Straße wieder befahren werden kann.

Die Sperrung hat weitreichende Folgen. Aus Richtung Dahle/Evingsen geht es während der Baumaßnahme über Ihmert, Kesbern, Iserlohn und Nachrodt nach Altena - ein Umweg von etwa 20 Kilometern. Dass die offizielle Umleitung über diese Route ausgeschildert wird und nicht durchs Grüner Tal liegt daran, dass dort zwei Brücken beschädigt sind und schwere Fahrzeuge dort nicht fahren dürfen.

Noch mehr Vollsperrungen: Baumaßnahme auf Westiger Straße

Noch gravierender sind die Folgen für die Bewohner des Nettenscheid. Dieser Stadtteil ist am Wochenende nur über die schmale Straße über den Höllenstein nach Neuenrade zu erreichen.

Brandschutz und Rettungsdienst seien jederzeit sichergestellt, betont Florian Splitt-Meyer vom Ordnungsamt. Es wird ein Rettungswagen am Feuerwehrgerätehaus in Dahle stationiert, für die Löschgruppen Dahle und Evingsen wurde eine Verbindung zum Nettenscheid geschaffen, so dass sie im Ernstfall dort eingreifen können.

Noch mehr Vollsperrungen: Busse werden umgeleitet - B236 auch bald dicht

Die MVG stellt am Wochenende den Verkehr durch die Nette ein. Das bedeutet, dass die Linie 34 zum Nettenscheid komplett entfällt. In Altena fahren die Busse der Linien 32 und 33 nur vom Hegenscheider Weg bis zum Markaner. In der Gegenrichtung fährt die aus Hemer kommende Linie 33 bis zur Haltestelle Pleuger und dann weiter zur Dahler Schule. Es gilt ein Baustellenfahrplan, der unter www.mvg-online.de abgerufen werden kann. Dass in der Nette an diesem Wochenende gebaut wird, liegt daran, dass die Stadt diese Arbeiten vor der Vollsperrung in Nachrodt erledigen lassen wollte.

In den Osterferien, also vom 11. bis zum 22. April, folgt die nächste Vollsperrung – betroffen ist dann einmal mehr die B236 zwischen Altena und Werdohl. Im Bereich Buchholz hat das Juli-Hochwasser zwei Bachverrohrungen so stark beschädigt, dass sie erneuert werden müssen. Das ist vor allem wegen der in diesem Bereich liegenden Hochdruck-Gasleitung eine kniffelige Aufgabe, die eine Vollsperrung unumgänglich macht.

Auch interessant

Kommentare