St. Vinzenz wechselt Geschäftsführung aus

ALTENA ▪ Erneut eine überraschende Entwicklung am St. Vinzenz-Krankenhaus: „Einvernehmlich“ und mit sofortiger Wirkung wurde der Geschäftsführungsvertrag mit dem Wuppertaler Klinikverbund St. Antonius gekündigt.

Das teilte heute (21. Juli) der Aufsichtsrat mit und präsentierte zugleich den Nachfolger der bisherigen Geschäftsführerin Bettina Schmidt. Franz-Jörg Rentemeister aus Olpe soll es jetzt richten. Der 67-Jährige war dreieinhalb Jahrzehnte in der Geschäftsführung des Martinus-Hospitals in Olpe tätig. Er gibt sich ein halbes Jahr Zeit, nach Lösungswegen für das Altenaer Krankenhaus zu suchen. Dazu müsse er zunächst alle relevanten Informationen zusammen tragen, teilte er am Vormittag mit und gab in diesem Zusammenhang auch eine Überraschung preis: Obwohl seit Wochen um die Zukunft des Krankenhauses gerungen wird und die alte Geschäftsführung bereits für die Umwandlung in eine geriatrische Reha geworben hat, gibt es bis heute keine Zusammenfassung und Bewertung aller relevanten Zahlen und Fakten.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare