Mit sechs Rotoren zur Burg

+
Andreas Hechler (links) und Vincent Haldy machen das Fluggerät an der Lennepromendade startklar. ▪

ALTENA ▪ Andreas Hechler und Vincent Haldy sind es gewohnt, für „Aufsehen“ zu sorgen. Wenn die beiden Videofilmer irgendwo mit ihrer High-Tec-Drohne auftauchen, stellen sich schnell Schaulustige ein.

Das war auch am Dienstag so: Auf der Wulffsegge und wenig später an der Lenneuferpromenade reckten Passanten die Hälse in Richtung Himmel und sahen ein abenteuerliches Fluggerät. Sechs schnell drehende Rotoren lifteten ein 4,7 Kilogramm schweres Sechseck in die Höhe, dass Dank etlicher LEDs bei Nacht sicherlich manchen Beobachter an ein UFO denken lassen würde.

Die beiden Inhaber der Firma Anvifilms aus Seeheim bei Darmstadt sind allerdings keineswegs in außerirdischer Mission unterwegs: Sie drehten die Luftaufnahmen des märkischen Wahrzeichens für den Imagefilm eines Unternehmens aus dem Kreisgebiet.

In der wegen ihrer sechs Rotoren „Hexakopter“ genannten Drohne ist eine hochwertige spiegellose Digitalkamera montiert, die per Funk fast komplett ferngesteuert werden kann. In luftiger Höhe kann also jederzeit geschwenkt, geneigt oder gezoomt werden. In der Videofunktion liefert die Kamera erstklassige Aufnahmen in HD-Qualität. Bis zu zehn Minuten kann der 15 000 Euro teure High-Tec-Flieger in der Luft bleiben. Seinen jeweiligen Standort registriert er selbsttätig mittels GPS-Signal. Ein besonderer Clou am Hexakopter sind die Landekufen. Sie können in der Luft auf Knopfdruck in die Horizontale geschwenkt werden, so dass sie auch bei ungewöhnlichen Schwenks und Perspektiven niemals der Kamera im Weg sind.

Die Kameraflüge sind grundsätzlich ein Zwei-Mann-Job. Einer, in diesem Fall Hechler, lenkt die Drohne, der andere – hier Haldy -– steuert die Kamera. Dank einer Videobrille sieht er dabei die Aufnahmen in Echtzeit und kann so mühelos für sehenswerte Sequenzen sorgen. ▪ Von Thomas Keim

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion