Große Suchaktion geplant

Vermissten-Suche am Samstag in Altena: Diese Regeln müssen beachtet werden

+
Mit einem Großaufgebot wurde bereits nach dem Mann gesucht.

Altena - Von dem vermissten 76-Jährigen aus Evingsen fehlt weiter jede Spur. Am Samstag ist eine große Suchaktion geplant. Dabei gibt es Regeln zu beachten.

Erinnert sei noch einmal an die Verhaltensregeln, die alle Helfer am Samstag unbedingt beachten müssen: 

  • an der Suche beteiligen sich nur Erwachsene  
  • jeder sollte ein Handy bei sich haben  
  • nach Möglichkeit Karte oder Wander-App mitbringen, ggfs. auch GPS-Gerät  
  • beim Eintreffen auf dem Schützenplatz melden sich die Helfer bei den Organisatoren an und leisten deren Anweisungen Folge 
  • nicht eigenmächtig handeln! 
  • Fahrverbote und andere im Wald zu beachtende Ver- und Gebote bleiben auch während der Suche bestehen. 

Seit Montag wird der 76-Jährige vermisst. Eine groß angelegte Suchaktion blieb bislang erfolglos. Auch ein dubioser "Seher" hatte Hinweise gegeben.

In einem Schreiben wendeten sich die Familie und Thomas Schmitz, Ortsvorsteher Evingsens, und Helmar Roder, Ortsvorsteher Dahles, an die Öffentlichkeit.

So sieht der Mann aus.

So lautet das Schreiben:

"Liebe Evingser, liebe Dahler, liebe Freunde, wie sie bestimmt bereits mitbekommen haben ist Karl-Heinz Brüser, mein Schwiegervater, seit Montag den 11.2.2019 verschwunden. 

Er hat gegen 8 Uhr das Haus zum Zwecke einer morgendlichen Wanderung verlassen und ist nicht mehr zurück gekommen. Solche Wanderungen hat er regelmäßig pro Woche gemacht - in der Regel mit einer Laufzeit von ca. 4 Stunden. 

Karl-Heinz ist weder dement noch körperlich eingeschränkt, eigentlich fit. Umso unverständlicher ist für uns alle sein Verschwinden. Die Polizei hat mit einem Großaufgebot mit Hunden, Reitern und Hubschraubern bereits gesucht, und viel geleistet, jedoch ist das in 4 Stunden zu erwandernde Gebiet recht groß und zum Teil recht unwegsam. 

Da Karl-Heinz sehr oft in dem Gebiet unterwegs war, haben die Hunde seine Witterung an einigen Stellen aufgenommen, die aber unter Umständen gar nichts mit seiner Wander-Strecke am Montag zu tun haben müssen. 

Wir würden gerne mit Ihrer Unterstützung eine große Suchaktion am Samstag den 16.2.2019 dörferübergreifend starten. Treffpunkt ist um 9 Uhr der Schützenplatz Evingsen (Schützenheim), wo die Polizei uns anhand von Karten die Koordinaten/Sektoren gibt, die noch nicht abgesucht worden sind. 

In kleineren Trupps soll dann koordiniert abgesucht werden. Sofern Sie Wander-Karten oder eine Wander-App auf dem Handy haben, bringen Sie es bitte mit. Die Übergabe des Suchgebietes wird damit einfacher.

Sein „normales“ Wandergebiet erstreckt sich sowohl in Richtung Giebel/Kohlberg, Stepfanopeler Tal, Hegenscheid und ist somit riesengroß. Auch wenn neben der Polizei Altena, Kripo Iserlohn, Feuerwehr Altena, Freiwillige Feuerwehr Evingsen und Dahle, THW Altena und Balve, das Rote Kreuz aus Altena und eine Hundestaffel aus Iserlohn uns dankenswerterweise unterstützen werden, ist es unmöglich so ein großes Gebiet ohne Ihre Hilfe zu durchforsten. 

Bitte helfen Sie mit meinen Mann, unseren Vater und Schwiegervater, unseren Freund, unseren Karl-Heinz zu finden. Nichts ist schlimmer als die Ungewissheit. Vielen Dank für Ihre Unterstützung – bitte teilen Sie den Aufruf mit Ihren Freunden, Vereinsmitgliedern, Bekannten.

Ellen Brüser, Susanne Roder, Oliver Paulien

Thomas Schmitz Ortsvorsteher Evingsen 

Helmar Roder Ortsvorsteher Dahle"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare