Fehlalarm am Freitagabend an der Rahmedestraße

Vermeintlichen Brand in Altena hat es zum Glück gar nicht gegeben

+

[Update 23.01 Uhr] Altena - Weil ein Zeuge Qualm gesehen, einen (Dachstuhl-) Brand angenommen und deshalb den Notruf gewählt hatte, sind am Freitagabend gegen 21.15 Uhr zahlreiche Feuerwehrkräfte zur Rahmedestraße nach Altena alarmiert worden. Schnell aber war klar: Ein Feuer gab es nicht.

 Wie ein Sprecher der Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis auf Anfrage sagte, wurde der Einsatz gegen 21.45 Uhr bereits wieder beendet.

Schauplatz war die Rahmedestraße im Bereich der alten Firma Berg. Die Rauchentwicklung sei beispielsweise auf das Entzünden eines Kamins zurückzuführen gewesen.

"Von den Einsatzkräften wurden zwei Gebäude und mehrere Schornsteine überprüft. Es konnte aber kein Schadenfeuer festgestellt werden. Im Einsatz waren die hauptamtliche Feuerwache und die Löschgruppen Rahmedetal, Rosmart und Drescheid. Die Rahmedestraße war während des Einsatzes voll gesperrt", teilte die Feuerwehr Altena am späten Freitagabend mit.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare