Bücherei: Verbesserungen der Öffnungszeiten

+
Stefan Kemper und Antonius Gusik. ▪

ALTENA ▪ In der Stadtbücherei stellen sich einige Verbesserungen hinsichtlich der Öffnungszeiten und des Serviceangebotes ein. Einiges greift schon zum nächsten Monat, anderes mit Beginn des neuen Jahres. Darauf haben Stadtkämmerer Stefan Kemper und Büchereileiter Antonius Gusik aufmerksam gemacht.

Nach Monate langen Einschränkungen bei den Öffnungszeiten gebe es jetzt Licht am Ende des Tunnels, sagte Kemper: „Es normalisiert sich hier wieder.“ So ist es jetzt möglich, die Einrichtung an der Marktstraße zumindest am ersten Samstag eines Monats wieder zu öffnen. Diese Regelung greift bereits am 1. Dezember zum ersten Mal. Möglich wird das dadurch, dass der Förderverein jetzt zwei Ein-Euro-Kräfte beschäftigt, die den hauptamtlichen Mitarbeitern Nebenarbeiten abnehmen. Die Helfer werden zum Beispiel währen des Samstagsdienstes die Aufsicht im Obergeschoss übernehmen.

Weitere Verbesserungen ergeben sich am Donnerstag. Bereits ab 6. Dezember ist dann wieder auch an Nachmittagen geöffnet. Für die Unterstützung durch den Förderverein bedankten sich Kemper und Gusik am Dienstag ausdrücklich.

Zum 1. Februar sucht die Stadt darüber hinaus eine 20-Stunden-Kraft für die Bücherei, die im Rahmen des Bundesfreiwilligendienstes beschäftigt werden soll. Gedacht ist hier in erster Linie an Interessenten über 25 Jahren, aber auch an Rentner, die ihre Kenntnisse oder Kräfte gegen eine Aufwandsentschädigung noch in den Dienst der Allgemeinheit stellen wollen. Reichtümer seien dabei aber keineswegs zu verdienen, betonen Gusik und Kemper unisono. Gusik spricht vom „Ehrenamt mit Taschengeld.“ Interessenten wenden sich unter Tel. 209 224 an die Stadt Altena oder an die Büchereileitung.

Mit Beginn des neuen Jahres steigt die Bücherei zudem mit 15 anderen Bibliotheken ins Programm „Onleihe“ ein (das AK berichtete). 70 Prozent der Kosten dafür übernimmt das Land. Bei „Onleihe“ stehen rund um die Uhr rund 12000 Medien wie E-Bücher, Zeitschriten oder Hörbücher sowie Schülermaterial zum zeitbegrenzten Download bereit. ▪ tk

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare