Polizei sucht Zeugen

Speiseöl und Eier: Vandalen haben ein Haus im MK im Visier

Mann hält ein Ei in der Hand
+
Mit Eiern haben Unbekannte ein Haus im MK beworfen.

Unbekannte haben es auf ein Haus - oder seine Besitzer - im MK abgesehen. Mehrfach beschmierten sie das Grundstück und Haus - mit Eiern und Speiseöl.

Eine unappetitliche Sache: Einmal flogen Eier gegen die Hauswand, ein anderes Mal war die Grundstückseinfahrt mit Speiseöl beschmiert. Dann reichte es der Anwohnerin: Sie erstattete Anzeige bei der Polizei.

Zeugen dringend gesucht

Dort gab sie an, dass es „mehrere Vorfälle seit Ende März“ rund um ihr Haus und Grundstück an der Hasenkampstraße in Altena-Dahle gegeben hat, wie Polizeisprecher Marcel Dilling sagt. Wer es auf sie abgesehen hat? Anwohnerin und Polizei tappen bislang im Dunkeln.

Daher werden zeugen, die verdächtige Personen an der Hasenkampstraße beobachtet haben, dringend gebeten, sich bei der Polizei unter 02352/91990 zu melden. Der Schaden liegt bislang bei mehreren tausend Euro. Mit solchen Attacken kennen sich auch Anwohner eines anderen Stadtteils in Altena aus. Auch dort flogen schon Eier gegen eine Hauswand. Doch die Probleme gehen dort noch viel weiter.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare