Vandalen an der Burg Altena richten Schaden von mehreren Tausend Euro an

+
Abgekratz und beschmiert haben die Vandalen das Schild am Aussichtspunkt im Weyhe-Park an der Burg Altena.

Altena - Vandalen haben an der Burg Altena einen Schaden von mehreren Tausend Euro angerichtet. Das teilte nun der Märkische Kreis mit. Bereits zum dritten Mal muss dort eine Hinweistafel erneuert werden.

"Das darf doch nicht wahr sein, schon wieder", ärgert sich Detlef Krüger, Fachdienstleiter Kultur und Tourismus beim Märkischen Kreis.

Nach einem Hinweis kontrollierte er die Beschilderung im historischen Weyhe-Park sowie am Höhenflug-Eingangsportal an der Burg Altena. Dort wurde der Hinweis bestätigt: Das Höhenflug-Schild und ein Hinweis Schild an der Aussichtsplattform wurden beschädigt.

Auch das Hinweisschild am Eingangsportal zum Sauerland Höhenflug wurde eingetreten und beschädigt.

Laut Krüger wurde das Schild am Friedrichstor "offenbar eingetreten und beschädigt. An der Aussichts-Plattform im Weyhe-Park wurde das Hinweis-Schild mit Graffiti beschmiert."

Auch die darauf aufgedruckte Ansicht der historischen Stadt Altena wurde abgekratzt. "Die haben sich richtig Mühe gemacht", sagte Krüger.

So sah das Hinweisschild mit einem Blick auf das historische Altena mal aus.

Die Tafel, die, dank der finanziellen Unterstützung der Märkischen Kulturstiftung Burg Altena aufgestellt werden konnte, muss schon zum dritten Mal erneuert werden, wie der Kreis mitteilt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.