627 Unterschriften sind 776 zu wenig

Michael Busch im Gespräch mit einer Aufzugsbefürworterin auf dem Altenaer Wochenmarkt.

ALTENA ▪ Gegen 17.30 Uhr hatten gestern die Mitglieder des Aktionskreises Altena innovativ ihre gesammelten Unterschriften gegen den Eventaufzug zur Burg Altena gezählt – heute läuft die Abgabefrist aus: Es sind 627.

Das teilte Michael Busch in seiner Presseerklärung mit. Für ein Bürgerbegehren gegen das Regionale-Projekt hätten sie jedoch 1403 Unterschriften benötigt. „Wir respektieren das“, sagte Michael Busch im Gespräch mit der Redaktion. Aber: „Altena muss noch Demokratie lernen“, unterstrich er. Und Busch wünscht sich, dass andere, die in dieser Stadt eventuell mal ein Bürgerbegehren auf den Weg bringen wollen, fairer behandelt werden, als er und seine Mitstreiter. Er wies zudem darauf hin, dass sich bei Altena innovativ niemand gemeldet habe, der seine Unterschrift zurückziehen wollte. ▪ Von Ilka Kremer

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare