Einiges Interesse an den Wohnungen im Neuhaus-Komplex

+

Altena – Am und im ehemaligen Gebäude des Modegeschäftes Neuhaus an der Kirchstraße 39 ist in den vergangenen Monaten noch nicht allzu viel viel passiert. Doch hinter den Kulissen, so sagte es auf Anfrage der neue Besitzer, der hessische Investor Cibrail Piskin, arbeite man sehr wohl mit Hochdruck an einer neuen Nutzung dieses Gebäudes.

Piskin hatte die Immobilie 2018 gekauft. Allerdings, so räumte er ein, habe man sich von den zunächst vorgesehenen Plänen verabschiedet. Jetzt seien Fachleute dabei, neue Alternativen für eine Nach- und damit Neunutzung der Immobilie zu erarbeiten. Kernpunkt: Im Untergeschoss soll es weiter Einzelhandel geben. Allerdings sei man noch auf der Suche nach einem neuen Mieter, was nicht einfach sei. In den weiteren Etagen sollen dann zehn bis 12 barrierefreie Wohnungen entstehen. Erste Interessenten gebe es bereits, sagt Piskin. Es ist ihm nach wie vor wichtig, was er bereits Mitte Oktober 2018 sagte: Dass sich im ehemaligen Neuhaus-Komplex künftig bevorzugt Personen wohlfühlen sollen, die im Alter keine Treppen mehr steigen können oder wollen und auch im häuslichen Umfeld keine Stolperfallen mehr haben möchten.

Das Versprechen, das Piskin bei der Übernahme vom Ehepaar Neuhaus gab, dass in der Sanierungsphase von neuen Mietern auch persönliche Wünsche geäußert werden könnten, hält er aufrecht. An einigen Fenstern des Gebäudes hängen im ersten Obergeschoss Plakate „frei“ oder im Erdgeschoss „Informationen“, die auf die entsprechenden Kontaktpersonen hinweisen.

Sowohl Piskin selbst als auch eine Architektin und ein örtlicher Makler könnten weitere Anlaufstellen für Interessierte sein, sagte der Investor. So steht es auch auf dem Info-Plakat am ehemaligen Haupteingang von Mode Neuhaus.

Piskin will sich in Kürze noch einmal öffentlich zu Wort melden, wenn die modifizierten Pläne zur Umgestaltung konkreter seien und sich damit auch ein Beginn der Umbauarbeiten abzeichnet.

job

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare