„Unsere Kletterwand verändert sich ständig“

+
Beliebt: Die neue Kletterwand am Burggymnasium.

ALTENA ▪ Post vom Stellwerk erhalten in den nächsten Tagen alle Vereine der Burgstadt. Konkret geht es um die neue „Kletterwand für jedermann“ auf dem Hof des Burggymnasiums, die jetzt rund vier Wochen in Betrieb ist.

„Wir möchten alle einladen, diese neue Attraktion für jung und alt kennen zu lernen“, sagt Stefanie Hensel.

Deshalb wurden Flyer entwickelt, die auch darauf hinweisen, dass spezielle Kletterkurse für diese Wand angeboten werden. Erfreulich: Obwohl erst einige Wochen öffentlich zugänglich, sind – gutes Wetter vorausgesetzt – immer Kletterer auf dem oberen Hof des Burggymnasiums anzutreffen.

In den Unterricht mit einbeziehen

„Wir haben uns gefreut, dass uns auch Schulen gefragt haben, ob sie diese Wand nicht in den Sportunterricht mit einbeziehen können“, sagt Stefanie Hensel. Und auch Ergo- und Physiotherapeuten hätten Interesse bekundet, die Wand zu nutzen. Sie verlangt nämlich ganz besondere Griffe und Bewegungsabläufe.

Das Stellwerk Altena ist Träger der Wand und hat damit noch viel vor. „Es ist möglich, die bisher bestehenden vier Kletterrouten neu zu stecken. Das werden wir wohl auch machen“, blickt Stefanie Hensel nach vorn. Das sorge für Abwechslung und mache auch ein wiederholtes Einsteigen in die Wand nicht langweilig.

Anlage finanziert durch Sponsoren

Das schöne an der durch komplettes Sponsoring zustande gekommenen Kletterwand sei, dass sie sich ständig verändern könne. Und weil man bei der Anlage darauf geachtet habe, für alle Kletterschwierigkeitsgrade etwas anzubieten, „kommt es eben so gut an.“

Die Kletterhöhe von 250 Zentimetern und der aufgebrachte Fallschutz am Boden lassen es zu, dass Kletterer ohne besondere Seilsicherung in die Wand steigen können. „Auch das kommt unserem Angebot sehr entgegen.“ ▪ Johannes Bonnekoh

Kontakt und Anfragen:

Stellwerk, Telefon: 209 33

Mo. 9.30 - 12 Uhr, Do. 14.30-17 Uhr: http://www.stellwerk@altena.de

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.
Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare