Zwischen Altena und Neuenrade

Von Sonne geblendet - Auto überschlägt sich

Unfall am Höllensteiner Weg zwischen Altena und Neuenrade: Ein Auto landete auf dem Dach
+
Unfall am Höllensteiner Weg zwischen Altena und Neuenrade: Ein Auto landete auf dem Dach.

Unfall zwischen Altena und Neuenrade: Dort hat sich ein Auto überschlagen. Nach ersten Erkenntnissen kam der Fahrer relativ glimpflich davon. Schuld war die tief stehende Sonne.

Einen Unfall hat es am Dienstagvormittag (21. September) am Höllensteiner Weg im Grenzgebiet zwischen Altena und Neuenrade gegeben. Dort überschlug sich ein Auto und blieb auf dem Dach liegen.

Gegen 9.50 Uhr ereignete sich der Unfall auf dem Verbindungsweg zwischen dem Nettenscheid und Höllenstein. In der Nähe des Abzweigs zur Lanferschlade wurde der 61-jährige Fahrer auf dem Weg nach Neuenrade nach Angaben der Polizei durch die tief stehende Sonne geblendet und übersah eine Baumwurzel am Rand der schmalen Straße.

Fahrer leicht verletzt

Durch den Aufprall auf das Hindernis geriet das Fahrzeug außer Kontrolle und überschlug sich. Der Fahrer hatte Glück und wurde nur leicht verletzt. Er wurde ambulant in der Werdohler Stadtklinik behandelt. Die Ermittlungen dauern an. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf 12000 Euro.

Die Straße ist nicht gesperrt, der Verkehr kann rollen. Doch Fahrer sollten vorsichtig sein, der Wagen liegt noch hinter einer Kurve am Rand des Weges.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare