Mehr als 12.000 Euro Sachschaden am Mittwoch auf der Rahmedestraße

Erst in die Mauer gekracht, dann drei geparkte Autos beschädigt

+
Der Wagen wurde massiv beschädigt.

[Update 7.30 Uhr] Altena – Bei einem Unfall auf der Rahmedestraße ist am Mittwochnachmittag ein geschätzter Sachschaden von mehr als 12.000 Euro entstanden. Das hat die Polizei am Donnerstagmorgen mitgeteilt. Ein Autofahrer (44) war ausgangs einer Kurve aus ungeklärter Ursache einfach weiter geradeaus gefahren - und war ungebremst in eine Mauer gekracht, ehe drei geparkte Pkw beschädigt wurden. Die Rahmedestraße war komplett gesperrt.

Zu erheblichen Verkehrsbehinderungen kam es am Mittwochnachmittag auf der Rahmedestraße. Grund war ein Verkehrsunfall in Höhe der ehemaligen Firma Berg, der sich gegen 15.40 Uhr ereignet hatte. 

Dort war ein aus Richtung Lüdenscheid kommender Citroen-Fahrer in einer leichten Kurve geradeaus gefahren. „Ursache noch unbekannt“, teilte die Polizei an der Unfallstelle mit. 

"In einem Kurvenausgang geriet er auf die Gegenfahrbahn, prallte gegen eine Mauer und anschließend gegen einen geparkten Pkw. Der geparkte Pkw wurde durch den Aufprall gegen zwei weitere geparkte Pkw geschoben", so die Polizei zum Hergang des Unfalls.

Der Unfallverursacher wurde leicht verletzt und vom Rettungsdienst in das Klinikum Hellersen gebracht. Zwei der am Unfall beteiligten Autos wurden so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. 

Weil Betriebsstoffe ausliefen, wurden auch die Hauptamtlichen der Feuerwache alarmiert. Die Rahmedestraße war für etwa 20 Minuten komplett gesperrt, anschließend konnte der Verkehr bis zur Räumung der Unfallstelle nur einspurig fließen. Es kam zu Staus.

Den Sachschaden bezifferte die Polizei auf 12.200 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare