B7 komplett gesperrt

Autos krachen ineinander: Zwei Schwangere werden verletzt

+
Beim Unfall auf der B7 wurden zwei schwangere Frauen verletzt.

Hemer/Altena - Ungebremst ist eine Frau aus Altena mit ihrem Auto in einen Pkw gekracht. Drei Menschen wurden verletzt, darunter zwei schwangere Frauen.

Einen Unfall mit bösen Folgen hat eine Frau aus Altena am Mittwoch um kurz vor 13 Uhr auf der Mendener Landstraße in Hemer verursacht. 

In Höhe des Abzweigs  zur Firma Vogel wollte eine  30-jährige Hemeranerin nach links abbiegen. Die dahinterfahrende 29 -jährige Altenaerin bemerkt dies zu spät und krachte ungebremst  in das Auto der Hemeranerin, teilt die Polizei mit.

Drei Frauen im Krankenhaus

Das Bittere: In beiden Wagen saßen zwei schwangere Frauen, sie wurden verletzt. Schwere Verletzungen trug die schwangere 30-Jährige davon. Die schwangere Beifahrerin (28) im Auto der Altenaerin kam mit leichten Blessuren davon, ebenso wie die Fahrerin selbst.  Alle drei kamen ins Krankenhaus. 

Bundesstraße voll gesperrt

Für die Dauer der Unfallaufnahme  musste die B 7 bis etwa 14.10 Uhr komplett gesperrt werden. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. 

Um den genauen Hergang des Unfalls zu rekonstruieren, sucht die Polizei Zeugen. Diese werden gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat in Menden (02373/90997123)  oder der Polizeiwache in Hemer (02372/90990)  in Verbindung zu setzen.

Bei einem weiteren Unfall im MK verkeilten sich ein Bus und ein Auto ineinander. Auch für diesen Unfall sucht die Polizei Zeugen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare