Mann (26) aus Altena in Lebensgefahr

Unfall-Drama: Mann stürzt von Balkon in die Tiefe - Rettungshubschrauber im Einsatz

+
Unfall-Drama in Altena: Balkongeländer bricht, Mann stürzt 10 Meter in die Tiefe (Symbolbild)

[Update]Schwerer Unfall in Altena: Ein Mann (26) stürzte am Montagabend vom Balkon zehn Meter in die Tiefe. 

  • Schwerer Unfall am Montagabend in Altena.
  • Ein Mann (26) stürzte von seinem Balkon zehn Meter in die Tiefe.
  • Er erlitt lebensgefährliche Verletzungen.

Altena - In Altena hat sich am Montagabend (9. März) ein schwerer Unfall ereignet. Ein 26-jähriger Mann stürzte vom Balkon seiner Wohnung in der Bismarckstraße rund zehn Meter in die Tiefe.

Nach Angaben der Polizei des Märkischen Kreises war der Altenaer gegen 18 Uhr wegen Reparatur- und Holzarbeiten auf dem Balkon seiner Mietwohnung gewesen. Dabei sei er über das Holzgeländer gestürzt

Unfall in Altena: Mann stürzt vom Balkon in die Tiefe

Der Mann fiel vom Balkon des Mehrfamilienhauses (sechs Parteien) etwa zehn Meter in die Tiefe. Er erlitt durch den Aufprall lebensgefährliche Verletzungen, wie die Polizei mitteilte.

Die zuerst alarmierte Feuerwehr rief einen Rettungshubschrauber. "Christoph 8" aus Lünen landete auf dem Parkplatz am Langen Kamp nahe der Lenne und flog den verletzten Mann in eine Spezialklinik nach Dortmund.

Im Januar zog sich ein Mann in Altena bei einem Sturz schwere Kopfverletzungen zu. Er wurde in ein Krankenhaus geflogen.

Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version unseres Berichtes hatte es geheißen, der Mann habe sich gegen das Geländer gelehnt, das sei daraufhin gebrochen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion