In der berüchtigten Stortelkurve

Nach schwerem Unfall auf der B236: Erdarbeiten nötig

+
Schwerer Unfall auf der B236: Auto überschlägt sich mehrfach - Straße gesperrt

Update [17.26 Uhr]: Nach dem schweren Unfall in der berüchtigten Stortelkurve auf der B236 zwischen Altena und Werdohl  sind Erdarbeiten nötig, weil Öl in den Boden floss. Der Fahrer wird in der Klinik behandelt.

  • Schwerer Unfall am Sonntagmorgen auf der B236.
  • In der Stortelkurve zwischen Altena und Werdohl überschlug sich ein Auto mehrfach.
  • Die B236 war während des Einsatzes gesperrt.
  • Der Fahrer wird in einem Dortmunder Krankenhaus behandelt und konnte noch nicht befragt werden
  • Ausgelaufenes Öl machen Erdarbeiten nötig

Altena - Ein aus Richtung Werdohl kommender, 22-jähriger Audi-Fahrer aus Werdohl verlor in der Kurve die Gewalt über sein Fahrzeug. Es schoss knapp an einem Baum vorbei die Böschung hinab, überschlug sich mehrfach und riss mehrere kleine Birken mit sich.

Zurück blieb ein Trümmerfeld von weit über 100 Meter Länge, bis die Limousine dann endlich zum Stehen kam. Der Fahrer wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt, per Sirene alarmierte Helfer des Löschzugs Stadtmitte befreiten ihn. Dazu musste unter anderem die B-Säule des Fahrzeugs abgetrennt werden.

Unfall auf B236: Straße gesperrt

Notarzt und Rettungsassistenten der Wache Altena versorgten den Mann derweil. Sie forderten den Rettungshubschauber Christoph 8 an, der auf einer Wiese neben der Unfallstelle landete. Er brachte den Mann in ein Dortmunder Krankenhaus. 

Über seinen Zustand konnte die Polizei am Montag noch keine Angaben machen. Er sei bisher noch nicht zum Unfallhergang befragt worden, sagte Polizeisprecher Christof Hüls.

Während des Einsatzes war die B 236 voll gesperrt. Weil an dem Audi die Ölwanne abriss, floss eine größere Menge Öl aus. Deshalb wurde auch die untere Wasserbehörde alarmiert. 

Deren Prüfung hat nun ergeben: „Sie hat veranlasst, dass an vier Stellen etwas Erde abgetragen wird“, sagte Ursula Erkens von der Kreis-Pressestelle am Montag.

Früher war dieser Teil des Stadtgebietes Wasserschutzgebiet. Diese Ausweisung wurde aber nach Stilllegung des Wasserwerks aufgehoben. Für die Untere Wasserbehörde sei die Angelegenheit damit erledigt.

Es ist nicht der erste schwere Unfall in der Stortelkurve. Bei diesem Unfall wurden zwei Personen schwer verletzt. Ein kurioser Unfall ereignete sich am Freitag in Lüdenscheid: Der Crash-Fahrer flüchtete in den Wald. Auf der Altenaer Straße zwischen Lüdenscheid und Altena überschlug sich ein Auto.

Unfall in berüchtigter Stortelkurve: Auto überschlägt sich

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren: Auf come-on.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare