1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Altena

Unfall an Ampelkreuzung - ein Beteiligter lügt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Janine Tokarski

Kommentare

Der Funkmast blockiert Parkplätze an der Fritz-Berg-Brücke in Altena. Der Standort war auch nur als Provisorium gedacht.
An der Kreuzung zur Fritz-Berg-Brücke in Altena hat es gekracht - und keiner will es gewesen sein. © Thomas Bender

An der Einmündung zur Fritz-Berg-Brücke in Altena hat es heftig gekracht. Unklar ist, wer den Unfall verursacht hat. Beide Fahrer behaupten, bei Grün gefahren zu sein. Nun sind Zeugen gefragt.

Altena – Einer muss lügen: Anders lässt sich ein Unfall nicht erklären, bei dem zwei Autos am Sonntagabend (30. Januar) an der Einmündung Bahnhofstraße/Lüdenscheider Straße (Abzweig Fritz-Berg-Brücke) kollidierten. Die Wagen von zwei 28-jährigen Fahrern, ein grauer Skoda und ein grauer VW Golf, stießen dort um 20.30 Uhr zusammen.

Unfall: Beide Fahrer wollen bei Grün gefahren sein

Doch wer ist schuld? „Beide Fahrzeugführer behaupten bei Grün gefahren zu sein. Da eine Überprüfung der Ampelschaltung jedoch keine Fehler ergab, kann dies nicht stimmen“, teilt die Polizei mit und sucht nun Zeugen des Unfalls. Wer die Kollision beobachtet hat, wird gebeten, sich unter der Rufnummer 02391/9 19 90 beim Verkehrskommissariat in Plettenberg oder in jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Auch interessant

Kommentare