1. come-on.de
  2. Lennetal
  3. Altena

Übler Scherz: Unbekannte lösen mutwillig Fehlalarm an Senioren-Haus aus

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Janine Tokarski

Kommentare

Gesperrt:  das untere Parkdeck der Tiefgarage unter dem Betreuten Wohnen in Altenas Innenstadt.
Gesperrt: das untere Parkdeck der Tiefgarage unter dem Betreuten Wohnen in Altenas Innenstadt. Dort lösten Unbekannte mutwillig einen Fehlalarm aus. © Bender, Thomas

Die Sirenen heulten am Samstag (5. Februar) in Altena: Unbekannte hatten sich einen üblen Scherz erlaubt - nicht zum ersten Mal.

Altena – Bereits zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit haben Unbekannte für einen Feuerwehr-Einsatz in der Tiefgarage unterhalb des Fritz-Berg-Hauses in der Innenstadt gesorgt. Dorthin wurden die Retter am Samstag (5. Februar) um 17.15 Uhr per Sirenenalarm gerufen. Da die Fahrstühle von der Tiefgarage direkt bis den Bereich der Wohnungen im Fritz-Berg-Haus fahren, „herrscht dort grundsätzlich ein höheres Gefährdungspotenzial“, erläutert Feuerwehr-Sprecher Patrick Slatosch. Daher wird in solchen Fällen per Sirene alarmiert.

Feuerwehr-Sprecher: „Scheibe muss man mit Kraft eindrücken“

Als die Retter der hauptamtlichen Feuerwache und des Löschzugs eins eintrafen, stellten sie schnell fest, dass es keine Gefahr bestand. Vielmehr hatten Unbekannte mutwillig die Scheibe des Notrufknopfes in der Tiefgarage zertrümmert und Alarm ausgelöst. Ein Versehen schließt Slatosch aus. „Die Scheibe muss man schon mit Kraft eindrücken, das passiert nicht einfach so.“

Auch die Polizei war vor Ort. Einen ähnlichen Einsatz hatte es im September 2021 gegeben, als die Brandmeldeanlage ausgelöst worden war, ohne dass es ein Feuer gab. Die untere Ebene der Tiefgarage ist nach der Flutkatastrophe im Juli 2021 nach wie vor gesperrt.

Auch interessant

Kommentare